Kentikian Promotion startet durch – erstes Boxevent in Eigenregie von und mit Susi Kentikian am 2. Oktober 2015

Die 27-jährige in Armenien geborene Hamburgerin Susi Kentikian ist WBA-Weltmeisterin im Fliegengewicht. Von bisher 37 Profikämpfen hat sie 34 gewonnen (17 durch K.O.), 2 Niederlagen eingesteckt und eine „no contest“-Wertung.

Kampfposter Susi Kentikian

„The Queen takes it all“ – lautet das Motto der „Killer Queen“ Susi Kentikian, welches sich auch auf dem aktuellen Kampfplakat befindet. Nach monatelanger Planungs- und Organisationsphase, startet sie nun mit ihrer ersten eigenen Boxpromotion durch. „Kentikian Promotion“ heißt das Meisterstück, dass sich die Hamburgerin nach ihrem Weggang von der Kölner Sturm Boxpromotion in Eigenregie aufgebaut hat.

Am 2. Oktober wird die WBA-Weltmeisterin im Fliegengewicht bei ihrer ersten eigenen Veranstaltung in der Inselparkhalle in Wilhelmsburg (Hamburg) als Hauptkämpferin in den Ring steigen und ihren Titel verteidigen. Eine offizielle Gegnerin steht noch nicht fest.

Laut unseren Informationen überträgt Sport1 die Veranstaltung live, im Rahmenprogramm sind noch weitere Kämpfe von Boxern und Boxerinnen vorgesehen, die Kentikian promoten möchte.

Stimmen von der Pressekonferenz

Am Mittwoch stellte die eigenständige Promoterin ihr neues Unternehmen und ihre nächste Veranstaltung im kleinen Festsaal des Hotels Atlantic der Presse vor. Hier einige interessante Auszüge aus dieser Pressekonferenz zum Thema eigene Boxpromotion, erster großer Kampfabend und weitere Pläne der Hamburger Powerfrau Kentikian:

Die Selbstständigkeit

Auf die Frage, was es für sie bedeutet, zum ersten Mal die eigene Promoterin zu sein antwortet Susi Kentikian:

Kampfplakat Susi Kentikian 2. Oktober 2015„Ein absolut tolles Gefühl. Ich muss mich beweisen in der Männerdomäne. Aber ich habe etwas geschafft, man hat heute gesehen wie viele Menschen an diesem Kampfabend interessiert sind und ich bin einfach stolz, dass ich das geschafft habe. Das ist so ein emotionaler Moment für mich. Ich kann nur sagen ich bin dankbar und zufrieden, ich gebe Gas und will noch mehr erreichen. Und ich werde das Frauenboxen wieder nach oben pushen, dass wieder von Frauenboxen gesprochen wird. Das ist auch mein Ziel.“

Pressefrage: Wie groß ist die Gefahr wenn man selbst Veranstalterin, Promoterin und Boxerin ist, dass man sich eventuell übernimmt und sich zu viel vornimmt als man schaffen kann?

Susi Kentikian: „Dadurch dass ich eine wirklich tolle Unterstützung habe von meinem Team und meinem Sponsor, mache ich mir da keine große Gedanken. Mir wird vieles abgenommen und mein Kopf ist frei, das heißt ich kann mich komplett auf das Boxen konzentrieren. Natürlich muss ich einige Termine wahrnehmen, das ist normal. Aber an dem Abend des 2. Oktobers muss ich komplett nur an das Boxen denken und an nichts anderes, und es muss wieder knallen! Ich bin wieder zurück, da wo ich hingehöre – zu den alten Wurzeln. Und darüber bin ich einfach happy.“

Die Kampfansage

Susi Kentikian mit Trainer Frank RiedWie Susi Kentikian bereits im letzten Interview mit Boxen1 berichtete, arbeitet sie mit ihrem ehemaligen Amateur-Trainer Frank Ried zusammen.

„Er hat mich damals groß gemacht und mich zur Profiboxerin geformt. Mein Profitrainer wird Arthur Gregorian sein, der dann im Ring in meiner Ecke steht.“

Zurück zu ihren Wurzeln möchte sie mit Hilfe ihres Teams zu damaligen KO-Queen-Erfolgen anknüpfen.

„Natürlich kann ich nichts prophezeien. Ich nehme mir aber vor einen tollen und keinen langweiligen Kampf zu zeigen. Es wird nicht getastet sondern reingehauen. Ich finde es momentan beim Boxen, dass es traurig ist, wie es mittlerweile schon langweilig geworden ist. Ich möchte wieder Action rein bringen. Spektakuläres! Ich bin so motiviert, dass ich es einfach allen zeigen möchte.“

Große Zukunftspläne – The Queen takes it all

Neben dem erfolgreichen Fortbestand ihrer eigenen Boxpromotion formuliert die ambitionierte Profiboxerin getreu ihrem Motto „the Queen takes it all“ ihre klaren Ziele:

„Ich nehme mir in den nächsten 2 Jahren vor zu boxen und alle Gürtel zu vereinigen. Das ist mein Zeil wofür ich kämpfen werde. Was nach dem Boxen kommt, das kann ich nicht sagen. Ich habe viele Talente, da wird sich was ergeben, einfach abwarten. Das ich heute hier so stehe und das hier präsentieren kann, das ist schon etwas ganz Großes. Ich hab schon etwas erreicht, das soll mir erst einmal einer nachmachen. Ich habe es geschafft und bin glücklich und dankbar, ich starte jetzt durch, das kann ich nur dazu sagen. Es geht jetzt richtig los!“

Unterstützung von Udo Lindenberg

Ein weiteres Highlight: Rockmusiker und Kultfigur Udo Lindenberg wird einen extra geschriebenen Einmarschsong „Wir werden jetzt Freunde“ für Susi machen. Ob dieser live am Boxabend performt wird ist noch nicht sicher.

„Fest steht, dass es einen Walk-In-Song von Udo gibt, mit dem ich einmarschieren werde.“ Vorab hat sie auf Facebook verkündet: „Danke für diesen wunderschönen Song den du für mich geschrieben hast. Ich bin fasziniert!“

In der Pressekonferenz holt sie noch weiter aus: „Ich habe in Udo Lindenberg einen tollen Unterstützer gefunden, der auch immer in meiner Nähe ist. Das passt einfach. Er wird mir dabei helfen, dass wir das alles richtig nach oben bringen.“

Wir dürfen gespannt sein was sonst noch kommt. Wir wünschen Susi Kentikian einen erfolgreichen Start für Ihre Selbstständigkeit. Tickets für diese Veranstaltung gibt es bereits ab 20 € bei Eventim. Rückblick: unser letztes Interview mit Susi Kentikian über ihren Weggang von der Sturm-Boxpromotion hier noch mal zum nachlesen.