Julio Cesar Martinez verteidigt WM-Titel nach wilder Schlacht

Foto: Ed Mulholland/Matchroom

In der Arena Alcalde in Guadalajara lieferten sich WBC Weltmeister Julio Cesar Martinez und Joel Cordova einen intensiven Schlagabtausch. 

„El Rey“ bleibt auf dem Thron 

In den letzten zwei Jahren konnte der Mexikaner Julio Cesar Martinez (18-1-0, 14 Knockouts) im prestigeträchtigen Fliegengewicht Angst und Schrecken verbreiten. Gestandene Boxer wie Andrew Selby, Charlie Edwards oder Cristofer Rosales hatten dem 1,57 m kleinen Wirbelwind aus Mexico City nichts entgegenzusetzen und mussten schwere Prügel einstecken. Gegen Rosales sicherte er sich auch den WM-Gürtel nach Version des WBC und trat am Samstag nun zu seiner mittlerweile dritten Titelverteidigung an. In Guadalajara stand ihm mit Joel Cordova (12-5-2, 3 Knockouts) ein ehemaliger Sparringspartner gegenüber. 

Foto: Ed Mulholland/Matchroom

Die Erfahrung aus vergangenen Einheiten nahm Cordova mit in den Ring und setzte den unorthodoxen, oft wilden Attacken des Weltmeisters einiges entgegen. So ging er selbst forsch in die Offensive, fand über eine hohe Frequenz zu Treffern und wich gekonnt zurück, wenn Martinez sich mit eingesprungenen Haken nach vorne wagte. Das ging einige Runden gut und bewirkte, dass das Duell der beiden gleichaltrigen Landsmänner verhältnismäßig eng blieb. Erst als Martinez seine Aktionen besser timen konnte, nahmen die Erfolge Cordovas ab.

Foto: Ed Mulholland/Matchroom

Mit guten Körpertreffern setzte Martinez seinem Gegenüber zu, bevor er in der 6. Runde den Sack zumachte. Das Zurückweichen Cordovas hatte er nun antizipiert und platzierte in genau so einem Moment einen satten linken Haken am Kinn seines Kontrahenten. Dieser musste erstmals in diesem Kampf zu Boden und zeigte Wirkung. Wieder auf den Beinen, fiel Martinez über Cordova her und deckte ihn mit einigen schweren Händen ein. Der Ringrichter hatte ein Erbarmen und brach das Gefecht zurecht ab. 

Die Spekulationen über die Zukunft des Weltmeisters sind von interessanter Natur. Titelvereinigungen im Fliegengewicht stehen ebenso zur Debatte wie ein möglicher Aufstieg ins Super-Fliegengewicht. Dort könnte es laut Promoter Eddie Hearn zu einem „Super Fight“ gegen Top-Star Juan Francisco Estrada kommen. Speziell solch ein Duell würde die Gelegenheit schaffen, ein Box-Event in einem mexikanischen Fußballstadion abzuhalten.  

Video-Highlights:

Julio Cesar Martinez verteidigt WM-Titel nach wilder Schlacht
{score}/{best} - ({count} {votes})