Joe Joyce im Eiltempo an die Weltspitze

Joe Joyce7Der olympische Silbermedaillengewinner von Rio kehrt schon am 15. Juni wieder in den Ring zurück

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewann Joe Joyce die Silebmedaille
Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewann Joe Joyce die Silebmedaille

Der 32jährige Silbermedaillengewinner der Olympischen Spielen in Rio,  Joe „Juggernaut“ Joyce ist erst am 20. Oktober letzten Jahres ins Lager der Profis übergetreten. Seit dem hat der 1,98 große Modellathlet  aus London schon vier Kämpfe bestritten, die er allesamt durch KO gewonnen hat. In seinem vierten Profikampf kämpfte Joyce schon in einem 12 Runden Meisterschaftskampf um den Commonwealth-Titel gegen den Titelverteidiger Lenroy Thomas, den er in Runde 2 schwer ausknockte.

Joe Joyce mit seinem Promoter-Team Richard Schäfer und David Haye
Joe Joyce mit seinem Promoter-Team Richard Schäfer und David Haye

Joyce der bei Ringstar-Chef Richard Schäfer, der mit Kalle Sauerland die World Boxing Super Series (WBSS) ins Leben gerufen hat und David Hayes Haymaker Promotion gefördert wird, ist mit seinen 32 Jahren eigentlich schon relativ alt für ein Einstieg ins Profigeschäft. Das ist auch der Grund warum sich Joyce und seine Promoter wenig Zeit lassen möchten und auf einen langsamen Aufbau verzichten. Schon in seinem Debütkampf kämpfe Joyce gegen den Engländer Ian Lewison, der damals mit einem 12-3 Rekord gegen ihn antrat. Schon in seinem 4. Kampf boxte Joyce dann auch schon über 12 Runden und das erste Mal um einen Titel. Inzwischen ist der sympathische, immer lächelnde Engländer schon mit vier Kämpfen in der Boxrec Computer-Weltrangliste auf Nr. 56 aufgestiegen. Und der Weg soll ganz schnell noch ganz weit nach oben gehen.

In seinem letzten Kampf knockte Joyce im Kampf um den Commonwealth-Titel den Titelverteidiger Lenroy Thomas schon in der 2. Runde aus
Bei seinem letzten Auftritt am 5. Mai, knockte Joyce im Kampf um den Commonwealth-Titel den Titelverteidiger Lenroy Thomas schon in der 2. Runde schwer aus

Obwohl Joe Joyce erst vor 14 Tagen, am 5. Mai zum letzten Mal im Ring stand, wo er in beeindruckender Manier, im Kampf um den Commonwealth Gürtel, den Titelverteidiger Lenroy Thomas aus Jamaica schon in der zweiten Runde schwer ausknockte, steht nun schon ein Monat später seine erste Titelverteidigung an, die am 16. Juni in der York Hall in Bethnal Green, einem Stadtteil von London, stattfinden soll. Es scheint, dass Joyce Promoter Richard Schäfer und David Haye ihn im Eiltempo in die Top Ten  der Schwergewichts-Weltspitze führen möchten, wobei das einzige Ziel, wohl schon für das kommende Jahr, ein Titelkampf gegen den englischen Schwergewichts-Superstar Anthony Joshua sein soll. Dass dies auch gelingen wird, dürfte nicht bezweifelt werden. In nur 8 Monaten 5 Schwergewichtskämpfe auf hohem Niveau ist schon ein kleiner Rekord, allerdings hat Joyce bei allen seinen bisherigen Kämpfen zusammen nicht länger als 12 Runden im Ring gestanden.
Joe Joyce2

Boxen1 wird die Karriere von Joe Joyce weiter beobachten und aktuell berichten.

Joe Joyce im Eiltempo an die Weltspitze
4.5 (90%) 6 vote[s]