WBC ordnet David Benavidez vs. Anthony Dirrell an

benavidez-dirrell-collageDer Weltverband World Boxing Council hat einen Kampf zwischen Weltmeister David Benavidez und Anthony Dirrell angeordnet.

Benavidez und Dirrell sollen in Verhandlungen treten

Wie BoxingScene berichtet, soll der Weltverband WBC einen Kampf zwischen deren Supermittelgewichts-Weltmeister David Benavidez (20-0, 17 KOs) und der Nummer 2 der Rangliste Anthony Dirrell (32-1-1, 24 KOs) angeordnet haben. Dirrell steht im Ranking direkt hinter Callum Smith, der derzeit der World Boxing Super Series beiwohnt und sich einen Platz im Finale erkämpft hat.

Beide Parteien haben nun bis zum 22. Juni Zeit sich darüber zu einigen, wer die Rechte an der Austragung des Titelkampfes um den grünen Gürtel erhält. Sollte bis zum genannten Datum keine Einigung erzielt werden, kommt es zum Purse Bid.

Bereits im letzten Jahr sollten Benavidez und Dirrell um den damals vakanten Titel boxen. Ein Kampf war bereits angesetzt, jedoch musste Dirrell den Fight verletzungsbedingt platzen lassen. Für den heute 33-jährigen US-Amerikaner sprang dann Ronald Gavril ein. Diesen besiegte Benavidez im September 2017 erst via Split Decision, um sich den vakanten Titel zu sichern. Im Februar diesen Jahres konnte er seinen Widersacher dann einstimmig und haushoch (2x 120-108, 119-109) nach Punkten schlagen.

Für Benavidez sollte der Kampf gegen Dirrell nun der vermutlich schwerste seiner bisherigen Karriere werden. Dirrell hielt den Titel im Supermittelgewicht bereits, ehe er ihn 2015 an Badou Jack verlor. Seitdem konnte er den Ring fünfmal als Sieger verlassen, zuletzt vergangenen Monat gegen Abraham Han.

Ob die Anordnung des WBC Auswirkungen auf den geplanten Kampf am 28. Juli zwischen David Benavidez und Amateur-Weltmeister sowie Olympia-Teilnehmer von 2008 in Peking, Matt Korobov, haben wird, ist bisher nicht bekannt.