Jarrett Hurd verteidigt am kommenden Samstag seine drei WM-Titel gegen Julian Williams

IBF, IBO und WBA Super-Champion WM im Super-Weltergewicht – Bleibt Hurd auch in seinem 24 Kampf ungeschlagen?

In der nach des kommenden Samstag zum Sonntagmorgen verteidigt der in 23 Kämpfen unbesiegte, 28-jährige Jarrett „Swift“ Hurd (23-0-0, 16 KO-Siege), aus Accokeek, Maryland, USA seine drei WM-Titel im Super-Weltergewicht gegen den 29-jährigen Julian „J Rock“ Williams (26-1-1, 16 KO-Siege) aus Philadelphia, Pennsylvania, USA. Für Hurd, der die Weltmeister-Titel der International Boxing Federation (IBF), der Internationalen Boxing Organisation (IBO) und den World Boxing Association (WBA) Super-Champion-Titel hält, ist dies die vierte Titelverteidigung seines IBF-Titels, den er im Februar 2017 gegen Tony Harrison durch einen TKO in Runde 9 gewann.

In seinem bisher größten Kampf schlug Jarrett Hurd den Ausnahmeboxer Erislandy Lara in der 12. Runde schwer zu Boden und gewann am Ende alle drei WM-Gürtel.

Im Oktober des gleichen Jahres verteidigte Hurd seinen IBF-Titel zum ersten Mal gegen Austin Trout, den er in der 10. Runde stoppte. Im April 2018 kam es dann zum Big Fight zwischen Jarrett Hurd und dem Ausnahmeboxer Erislandy Lara, der zu diesem WM-Duell seine beiden IBO und WBA-Superchampion-Titel mit in den Ring brachte. In einem hochklassigen, ziemlich ausgeglichenen Gefecht, schlug Jarrett Hurd dann Lara in der 12. und letzten Runde zu Boden, was letztlich den Ausschlag für den knappen Punktsieg von Hurd gab.

Im Dezember letzten Jahres, verteidigte Hurd dann erstmals alle seine drei WM-Gürtel, im Staples Center in Los Angeles, gegen den 32-jährigen Engländer Jason Welborn, den er in der 4. Runde ausknockte. Der Kampf am kommenden Samstag findet in der 10.000 Zuschauer fassenden, EagleBank Arena in Fairfax, Virginia, im Südwesten von Washington DC, statt.

Julian Williams ist der nächste Gegner des dreifach Champions Jarrett Hurd am kommenden Samstag in der EagleBank Arena in Fairfax, Virginia.

Jarrett Hurd befindet sich schon seit Längerem auf Kollisionskurs mit Jermell Charlo, der um seinen WBC WM-Titel im Dezember letzten Jahres im Barclay Center in Brooklyn, New York im gegen Kampf Tony Harrison auf kontroverse Weise von den Punktrichtern gestohlen wurde. Für Juni hat deswegen die WBC ein Rematch zwischen Charlo vs Harrison angeordnet. Sollte Hurd seinen Titel erfolgreich gegen Julian Williams verteidigen, wovon auszugehen ist, dann wird, voraussichtlich im Herbst dieses Jahres, Hurd gegen den Sieger aus dem Rematch Charlo vs Harrison in den Ring steigen. Wenn es dazu kommt wird es auch noch um den begehrten, zur Zeit vakanten, Gürtel des „The Ring“ im Super-Weltergewicht gehen.

Jarrett Hurd verteidigt am kommenden Samstag seine drei WM-Titel gegen Julian Williams
5 (100%) 36 vote[s]