Hammer positiv auf Covid-19 getestet – David Allen wieder auf Gegnersuche

Bild: Matchroom Boxing

Der für den 31. Oktober geplante Schwergewichtskampf zwischen David Allen und ECB-Boxer Christian Hammer kann nicht stattfinden.

Corona-Knockout für Hammer: Kampf gegen Allen findet nicht statt.

Am 31. Oktober sollte es auf der Chisora vs. Usyk Undercard zu einer durchaus spannenden Ansetzung im Schwergewicht kommen. Der in 31 Kämpfen (25 Siege) erprobte ECB-Schwergewichtler Christian Hammer, der schon mit Schwergewichtsgrößen wie Luis Ortiz und Alexander Povetkin über die Runden ging und auch Weltmeister Tyson Fury bereits vor den Fäusten hatte, sollte in London auf David Allen (18-5(3)-2, 15 KOs) treffen. Da Christian Hammer jedoch positiv auf das Coronavirus getestet wurde, kann er die Reise ins Vereinigte Königreich nicht antreten und muss den Kampf auf der Undercard von Chisora vs. Usyk in der Wembley Arena platzen lassen.

„White Rino“ Dave Allen ist nun wieder auf Gegnersuche. Der 28-jährige hat indes seinen alten Widersacher Lenroy Thomas (23-5(4)-1, 11 KOs) erneut herausgefordert, mit dem er bereits zweimal den Ring teilte. Im ersten Duell der beiden Schwergewichte konnte sich Thomas im Mai 2017 den vakanten Commonwealth-Titel via Split Decision sichern. Im Rückkampf ein knappes Jahr später gab es ein technisches Unentschieden, nachdem Allen einen Cut nach einem unbeabsichtigten Kopfstoß davontrug.

Ein dritter Anlauf der beiden Briten wäre durchaus interessant, zumal beide Boxer immer wieder die sozialen Medien genutzt haben, um sich gegenseitig herauszufordern. Allen hat deutlich gemacht, dass er den Kampf unbedingt will:“Lenroy, von ganzem Herzen denke ich, dass du ein Arschloch bist, also lass es uns am 31. tun. Ich brauche einen Gegner! Als ich das erste Mal gegen dich geboxt habe, habe ich nie trainiert, weil ich dachte, du wärst schlecht, jetzt werde ich dich eines besseren belehren. Also lass es uns tun!“

Hammer positiv auf Covid-19 getestet – David Allen wieder auf Gegnersuche
5 (100%) 3 vote[s]