Graciano Rocchigiani in Berlin beigesetzt

Beisetzung Graciano Rocchigiani

Die 🥊-Welt verabschiedet sich von einer Legende. Mach's gut Rocky! Team Deutschland | Sportschau | #RestinPeace

Gepostet von rbb Sport am Samstag, 13. Oktober 2018

Zwölf Tage nach dem tragischen Unfalltod von Boxheld Graciano Rocchigiani, haben am Samstag in Berlin hunderte Trauernde Abschied von ihrem Rocky genommen.

Abschied eines Boxidols – Mach et jut, Rocky!

Am Samstag, den 13. Oktober, wurde Graciano Rocchigiani zwölf Tage nach seinem tragischen Tod, durch einen Autounfall in Italien, auf dem Alten St. Matthäus Kirchhof in Berlin-Schöneberg beerdigt. Unter den knapp 1000 Trauernden befanden sich neben der Familie, Freunden und ehemaligen Weggefährten (u.a. Henry Maske, Dariusz Michalczewski, Sven Ottke, Arthur Abraham, Marco Huck, Wilfried Sauerland, Ulli Wegner) auch zahlreiche Fans, die „Rocky“ die letzte Ehre erweisen wollten.

Wie die BILD berichtet, lief Eros Ramazzottis „Se Bastasse Una Canzone“ und „Perfect“ von Ed Sheeran auf Wunsch von Rocchigianis Lebensgefährtin Santina. Als „The Show Must Go On“ von Queen gespielt wurde, trug man schließlich Rockys Sarg aus der Kapelle. Mehrere hundert Menschen begleiteten diesen dann zur letzten Ruhestätte des Ex-Weltmeisters.

Graciano Rocchigiani – Das waren seine größten Erfolge!

Graciano Rocchigiani in Berlin beigesetzt
5 (100%) 24 votes