Gennady Golovkin: WM-Titelverteidigung erneut verschoben!

Seit seinem knappen WM-Sieg gegen Sergiy Derevyanchenko im Oktober des vergangenen Jahres, müssen sich die Fans von Gennady Golovkin (40-1-1, 35 Ko’s) auf dessen nächsten Wettkampfeinsatz gedulden. Nachdem ursprünglich ein Termin für den Fight gegen IBF-Pflichtherausforderer Kamil Szeremeta (Polen, 21-0-0, 5 Ko’s) für Februar ins Auge gefasst wurde, soll jenes Duell nun erst im Mai stattfinden!

Golovkin in der Krise – Kampf gegen Szeremeta erneut verlegt!

Um Gennady Golovkin ist es in den letzten Monaten äußerst ruhig geworden. Die Fangemeinde des kasachischen Box-Helden musste zuletzt auf sportliche Neuigkeiten verzichten. Der 37-jährige IBF-Mittelgewichts-Weltmeister wollte sich seinen Fans eigentlich schon diesen Februar wieder im Seilgeviert präsentieren.

Doch die Verhandlungen bezüglich eines Kampfes gegen den bisher ungeschlagenen Polen Kamil Szeremeta scheinen offenbar sehr schwerfällig voranzuschreiten! Nachdem Termine im Februar und März nicht realisiert werden konnten, wurde nun auch ein für April anvisiertes Datum gecancelt und dafür auf Mai verlegt. Dies berichtete jüngst ‚Boxingnews24.com‘ und berief sich auf vertrauliche Quellen.

Gennady Golovkin (links) muss seinen IBF-Gürtel zunächst gegen Kamil Szeremeta verteidigen.

Als Gründe für die schleppenden Verhandlungs-Entwicklungen werden u.a. fehlendes Interesse seitens von TV-Sendern genannt. Eine WM-Titelverteidigung von Golovkin gegen einen ausgesprochen unpopulären Gegner wie Kamil Szeremeta sei für die US-Fans eher uninteressant.

Es wird angenommen, dass auch der Streaming-Dienst DAZN, bei dem Golovkin unter Vertrag steht, mit jener Gegnerwahl ebenso unzufrieden ist. Jedoch besteht die IBF (International Boxing Federation) weiterhin auf eine zeitnahe Pflichtverteidigung gegen Kamil Szeremeta. Sollte es zu keiner Einigung auf einen Termin in den USA kommen, könnte jenes Gefecht auch in Golovkin’s Heimat Kasachstan stattfinden.

Gennady Golovkin: WM-Titelverteidigung erneut verschoben!
4.9 (97.5%) 16 vote[s]