Für Arthur Abraham geht es heute Abend um viel

Arthur AbrahamArthur Abraham – Karriere Aus oder doch noch ein paar lukrative Kämpfe?

Der Kampf heute Abend in der Messehalle Erfurt zwischen dem Sauerland Schützling Arthur Abraham (45-5-0) und dem SES Boxer Robin Krasniqi (46-4-0) ist nicht nur das Duell der beiden größten deutschen Boxställe gegeneinander, nicht nur ein Kampf jung gegen alt und auch nicht „nur“ ein Ausscheidungskampf an dessen Ende der Sieger den amtierenden WBO Weltmeister Gilberto Ramirez herausfordern darf. Für den 37jährigen Arthur Abraham ist es viel mehr, denn sollte Abraham heute Abend diesen Kampf gegen Robin Krasniqi verlieren, dann würde das wohl sein Karriereende bedeuten. Denn ein Abraham der gegen Krasniqi verloren hat, ist für einen möglichen Kampf gegen Felix Sturm, einem Kampf der noch einmal richtig Geld in die Kasse der beiden alten deutschen Ex-Weltmeister spülen würde, nicht mehr vorstellbar und von einem WM-Kampf braucht man nach einer Niederlage gegen Krasniqi gar nicht mehr zu sprechen. Das heißt für Arthur Abraham, dass er heute Abend dazu verdammt ist diesen Kampf zu gewinnen oder dass eine Niederlage sein Karriereende bedeutet. Für König Arthur geht es in der Erfurter Messehall deshalb heute Abend um Alles oder Nichts.

Ein Sieg über Krasniqi aber würde heißen: Alles ist wieder offen. Einmal ein möglicher Kampf gegen Gilberto Ramirez um den WBO Titel, wobei es Abraham aber eher abzuraten wäre noch einmal gegen Ramirez anzutreten, nachdem er bei seiner Titelverteidigung in Las Vegas gegen Ramirez nicht eine einzige Runde für sich entscheiden konnte. Aber warum nicht endlich zu dem Kampf antreten auf den seit 10 Jahren ganz Box-Deutschland wartet? Ein Kampf Abraham gegen Sturm, ohne jedes Titel-Prädikat würde hier in Deutschland jede Halle füllen und zudem ganz sicher SAT1 eine doppelt so hohe Einschaltquote bescheren wie sie Tyron Zeuge in seinem letzten WM Fight gegen Isaac Ekpo gehabt hat………..und es würde Abraham eine höhere Börse einbringen als wie die, die er als Herausforderer gegen Ramirez vereinnahmen könnte. Vielleicht kann man dann ja die WBA davon überzeugen, dass ein Kampf Abraham vs. Sturm ein WBA Ausscheidungskampf wird, an dessen Ende der Sieger dieses Kampfes dann unseren deutschen WBA Champions Tyron Zeuge herausfordern darf, denn wenn der Kampf Abraham vs. Krasniqi schon ein WBO Ausscheidungskampf ist, dann kann ein Kampf Abraham vs. Sturm erst recht auch ein WBA Ausscheidungskampf sein.  Ein Kampf Tyron Zeuge gegen den Sieger aus Abraham vs Sturm wäre sicher für das deutsche Publikum viel interessanter als wenn nun Zeuge noch einmal gegen den Nigerianer Isaac Ekpo antreten würde.