Finale Sparringswoche für Formella!

Blond, lächelnd und bodenständig – so kennt man IBO-Weltmeister Sebastian Formella. Der Hamburger, der im normalen Leben die großen Containerbrücken im Hamburger Hafen steuert, steht 10 Tage vor dem größten Kampf in seiner Karriere im Saft. Er trifft am 22. August zur Prime Time (20.00 Uhr Ortszeit) auf den US-Superstar Shawn „Showtime“ Porter. Auf dem Spiel im Microsoft Theater in Downtown steht der WBC-Silver Titel. In Zeiten von COVID-19 ist dieser Kampf nicht nur sportlich eine Herausforderung für „Hafen-Basti“ und Promoter Erol Ceylan.

Da die USA derzeit die Einreise für Bürger aus Europa verweigert, musste Formella und sein Trainer Mark Haupt den Umweg über die Türkei auf sich nehmen. 15 Tage lang sparrte Formella im Gym am Bosporus bevor es über Los Angeles nach Las Vegas ging. Hier absolviert er im berühmten Gym von Ismail Salas seine letzten Einheiten, unter anderem gegen den Kubaner Yordenis Ugas, der bereits selbst mit Porter im Ring stand und nur knapp durch Split Decision verlor.

Gegen Ugas, die Nummer 7 der Welt, holt sich Formella jetzt den nötigen Feinschliff für das Mega-Duell gegen Porter. „Das Sparring in der Türkei war physisch sehr intensiv. Jetzt geht es um die Feinheiten“, erklärt Formella. Nach der ersten Sparringseinheit war nicht nur der Boxer zufrieden, auch Trainer Mark Haupt gefiel was er sah. „Basti hat sich gut bewegt, hatte spritzige Hände und konnte sich gegen einen solchen Top-Mann absolut behaupten. Das sorgt natürlich nochmal für extra Motivation.“

Das Team um Promoter Erol Ceylan weilt im Bellagio am Las Vegas Strip bevor es in der kommenden Woche zurück nach Los Angeles geht. „Ich muss gestehen, dass die Vorfreude steigt. Ich habe immer davon geträumt, dass ich mich und meine Fähigkeiten in einem solchen Duell unter Beweis stellen darf“, sagt Formella mit Demut. „Aber nur weil ich diese Möglichkeit wertschätze, heißt das nicht, dass ich nicht daran glaube zu gewinnen. Ich bin hier um zu gewinnen und ich werde alles in den Ring schmeißen.“

Promoter Erol Ceylan sieht in seinem Schützling eine Wundertüte. „Basti springt nur so hoch wie er muss. Gegen Mbenge hat ihm kaum jemand den Sieg zugetraut, in der 6. Runde sah es so aus als wäre der Kampf gelaufen, aber Basti hat sich zurückgekämpft – mit eisernem Willen und umgestellter Taktik. Er und das Team haben gezeigt, dass sie sich auf Gegner einstellen können. Gegen Arriaza haben wir einen ganz anderen Formella gesehen als gegen Mbenge. In Basti steckt wahnsinnig viel, er muss es am Samstag nur abrufen“, so Ceylan. Der Kampfabend wird in den USA auf FOX übertragen. Die Übertragung in Deutschland ist bisher noch ungewiss. „Wir haben die Übertragung vielen TV-Stationen angeboten“, erklärt Steffen Soltau die Situation, „aber es gibt leider noch keinen finalen Deal.“

Finale Sparringswoche für Formella!
5 (100%) 6 vote[s]