Ex-Champ Maurice Hooker siegt in Runde 1

Fotos von Ed Mulholland / Matchroom Boxing USA

Nach seiner ersten Niederlage als Profi, kehrte Maurice Hooker in Phoenix, Arizona vergangene Nacht in den Ring zurück und stoppte seinen Gegner gleich in der ersten Runde.

Erfolgreiche Rückkehr nach Titelverlust

Für Maurice Hooker (27-1-3, 18KOs) war es der erste Kampf nach seiner ersten Niederlage im Profigeschäft. Vergangenen Juli hatte er seinen WBO-Weltmeistertitel im Superleichtgewicht nach einem Vereinigungskampf an den ungeschlagenen WBC-Champ, Jose Carlos Ramirez abtreten müssen.

Im Vorprogramm der von DAZN ausgestrahlten Veranstaltung, mit Danny Jacobs gegen Julio Cesar Chavez Jr. als Main-Event, gab Hooker in der Nacht von Freitag auf Samstag nun seinen Widereinstand. In der Talking Stick Resort Arena in Phoenix, Arizona traf der Mann aus Dallas im US-Bundesstaat Texas, dabei auf den Mexikaner Uriel Perez (19-5, 17KOs).

Wie sich schnell zeigen sollte, konnte oder wollte Perez, der kurzfristig für Pedro Campa eingesprungen war, dem Ex-Champion nicht viel entgegensetzten. Nach einem Auftakt, den Hooker mit seinem Jab kontrollierte, war der Kampf nach 2 Minuten und 52 Sekunden in der ersten Runde auch schon wieder vorbei. Bei seinem ersten ernsthaften Angriff landete Hooker eine Rechte zum Körper seines Kontrahenten, die diesen auf die Bretter schickte. Auf dem Weg Richtung Ringboden gab es dann noch eine weitere Rechte, diese zum Kopf von Perez, mit dazu. Zwar schaffte es dieser, kurz bevor der Ringrichter bis zehn gezählt hatte wieder auf die Beine, doch signalisierte er direkt, dass er kein Interesse daran hatte, den Kampf fortzusetzen.

Somit Sieger durch TKO in Runde 1 und zurück auf der Gewinnerstraße: Maurice Hooker.

Ex-Champ Maurice Hooker siegt in Runde 1
5 (100%) 20 vote[s]