Dmitry Bivol dominiert und verteidigt seinen Titel erfolgreich

In der Wintrust Arena, in Chicago, im Vorprogramm zu Oleksandr Usyks Schwergewichtsdebüt, verteidigte WBA-Weltmeister Dmitry Bivol vergangene Nacht seinen Titel im Halbschwergewicht.

Bivol dominiert und bleibt über 12 Runden ungefährdet

Der 28-jährige Russe war seinem Gegner, Lenin Castillo (20-3-1, 15 KOs) aus der Dominikanischen Republik von Beginn an klar überlegen. Die ersten fünf Runden brachten wenig Überraschendes. Bivol boxte in gewohnt ruhiger Manier und kontrollierte das Geschehen mit seinem deutlich schnelleren Jab während er geduldig auf Möglichkeiten zu kontern wartete. In der sechsten Runde brachte einer dieser, mit der Rechten geschlagenen Konter, den ersten Niederschlag. Ab diesem Zeitpunkt erhöhte der Champion das Tempo, ohne dabei die Übersicht zu verlieren. Castillo musste nun vermehrt auch schnelle Kombinationen zu Kopf und Körper wegstecken. Der 31-Jährige zeigte dabei respektable Nehmerfähigkeiten, hatte seinem Gegner aber sonst nicht wirklich viel entgegenzusetzten. Bivol sammelte unter dessen Runde nach Runde auf den Punktzetteln. Mit einem taktisch klugen Kampf, jedoch ohne den erhofften/erwarteten  KO, verteidigte Dimitry Bivol seinen Titel durch eine einstimmige Punktentscheidung. Nach zwölf Runden lautete das Urteil der Punktrichter 120-108 und zweimal 119-109.

Bivol verbessert seinen Kampfrekord damit auf 17-0, 11 KOs, bleibt ungefährdet Weltmeister und hofft weiterhin auf größere Kämpfe, die dann hoffentlich auch bald kommen werden.

Dmitry Bivol dominiert und verteidigt seinen Titel erfolgreich
4.8 (96.92%) 26 vote[s]