Dillian Whyte neuer WBC-Interim Champ – Punktsieg über Oscar Rivas


Im Hauptkampf der Matchroom Veranstaltung in der O2 Arena in London konnte sich Dillian Whyte nach 12 hart umkämpften Runden gegen Oscar Rivas durchsetzen und sicherte sich damit nicht nur den WBC Interims WM Titel im Schwergewicht, sondern auch die Position des Pflichtherausforderers von WBC Champ Deontay Wilder.

Whyte übersteht Niederschlag und gewinnt einstimmig

Nach über 600 Tagen als Nummer 1 des WBC und der damit verbundenen längsten Zeitspanne ohne Titelchance bei einem der großen 4 Weltverbänden, 3 erfolgreichen Titelverteidigungen seines WBC Silber Gürtels, konnte sich Dillian Whyte nun in einem finalen Eliminator gegen Oscar Rivas den Interims Titel des WBC umschnallen und ist nun der potentiell nächste Gegner vom Sieger der Paarung Wilder-Ortiz.

Zu Beginn des Kampfes konnte Rivas seinen Jab gut einsetzen und im Vorwärtsgang gut Druck aufbauen. Doch bereits in Runde 2 traf Whyte sein Gegenüber mit einigen guten rechten Händen, die Rivas erstmalig ins Schwanken geraten ließen. Die mittleren Runden, die eher taktisch geführt wurden gingen hierbei jedoch an Whyte, der mit seinem Jab den kleineren Kolumbianer auf Distanz halten konnte.

In Runde 9 kam es zur Schrecksekunde für Whyte und seine Ecke, als Rivas mit einem rechten Uppercut Whyte zu Boden bringen konnte. Der Mann aus Brixton konnte dem Sturm jedoch standhalten und konnte sich im Rückwärtsgang dem wild attackierenden Rivas entziehen und die Runde ohne weiteren Schaden zu nehmen überstehen.

Rivas schlägt Whyte zu Boden.

in Runde 10 und 11 kam Whyte wieder stark zurück und setzte Rivas wieder stark zu, so dass Whyte auf den Punktzetteln nicht mehr einzuholen war, was man wohl auch in der Ecke Rivas so sah. Dementsprechend setzte Rivas in der finalen Runde alles auf eine Karte und versuchte ein ähnliches Finish wie Joseph Parker gegen Whyte zu fabrizieren, blieb jedoch genauso unerfolgreich den Kampf doch noch zu seinen Gunsten vorzeitig zu beenden.

Mit 115-112, 115-112 und 116-111 siegte Whyte einstimmig auf allen 3 Punktzetteln, die dem tatsächlichen Kampfverlauf durchaus entsprachen. Mit seiner Position als Pflichtherausforderer könnte Matchroom dem avisierten Rückkampf Wilder-Fury einen Strich durch die Rechnung machen, da Whyte jetzt sein Titelkampf definitiv zusteht – und das vollkommen zurecht.

Dillian Whyte neuer WBC-Interim Champ – Punktsieg über Oscar Rivas
4.9 (98.92%) 37 vote[s]