Daniel Dubois: Rückkehr mit neuem Trainer

Daniel Dubois

Der 23-jährige Schwergewichtler aus England wird zukünftig nicht mehr von Martin Bowers trainiert werden. Diese Entscheidung fiel nach Dubois’ schwerer Niederlage gegen Landsmann Joe Joyce im November. 

Wird Mark Tibbs neuer Dubois-Coach?

Es war ein herber Rückschlag, den Daniel Dubois (15-1-0, 14 KOs) im vergangenen Herbst einstecken musste. Im Prestigeduell gegen Joe Joyce bekam der junge Londoner viele schwere Treffer zu spüren, die am Ende auch deutliche Spuren hinterließen. Dies gipfelte in einer gefährlichen Verletzung am linken Auge von Dubois, sodass der Kampf in der zehnten Runde sein frühzeitiges Ende fand. Es war die erste Profiniederlage in der hoffnungsvoll gestarteten Karriere des Briten. Nach einigen Wochen Pause soll es jetzt aber wieder nach vorne gehen, denn von den Ärzten hat Dubois das OK für ein Ring-Comeback. 

Um dieses bestmöglich zu bestreiten, wird es zu einer signifikanten Änderung im Trainerstab kommen. Martin Bowers, der Dubois seit 2017 im legendären Peacock Gym auf seine Kämpfe vorbereitete, wird von nun an nur noch als Manager des Schwergewichtlers agieren. Laut der britischen Zeitung Daily Mail soll dafür Mark Tibbs als neuer Chef-Coach den Platz von Bowers einnehmen. Mehrere Jahre stand dieser in der Ecke von Dillian Whyte und führte diesen zu einigen großen Siegen. Momentan arbeitet Tibbs mit Weltmeister Billy Joe Saunders zusammen. 

Laut den Plänen von Promoter Frank Warren soll die Boxwelt schon bald den neuen Dubois zu Gesicht bekommen. Aktuell wird bereits für Ende April oder Anfang Mai eine Rückkehr ins Seilgeviert angepeilt. „Wir alle sind sehr enttäuscht über das was passiert ist, aber er ist noch sehr jung und wir werden ihn nicht verheizen“, so Warren. Gegen wen Dubois möglicherweise kämpfen wird, ist noch nicht bekannt. 

Daniel Dubois: Rückkehr mit neuem Trainer
4.8 (95%) 8 vote[s]