Daniel Dubois gegen Joe Joyce am 11. April in der O2 Arena in London

Was wird aus dem EM-Kampf Joe Joyce vs. Filip Hrgovic?

Der große und mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen im Schwergewicht zwischen dem ungeschlagenen britischen KO-Matador Daniel „Dynamite“ Dubois (14-0-0, 13 KO-Siege) und dem ebenfalls noch unbesiegten olympischen Silbermedaillengewinner aus Rio, Joe „Juggernaut“ Joyce (10-0-0, 9 KO-Siege), wird endlich wahr.

Die Beiden werden am Samstag, den 11. April im Londoner The O2 aufeinander treffen. Die Veranstaltung wird live von BT Sport übertragen.

Daniel Dubois

Der britische, Commonwealth-, WBC Silver- und WBO International-Champion Daniel Dubois tritt gegen Joe Joyce, den WBA Gold-Champion, den ehemaligen Commonwealth- und WBA Continental-Champion und die amtierende Nr. 1 der EBU an.

Es ist ein Kampf, der bereits schon für den vergangenen Sommer letzten Jahres um den britischen Titel geplant war, wobei sich beide Boxer dann aber letztendlich in andere Richtungen bewegten. Dubois setzte sich gegen den jungen, starken Engländer Nathan Gorman durch und Joyce errang einen bemerkenswerten Sieg über den erfahrenen Amerikaner Bryant Jennings.

Es kann kaum bestritten werden, dass Dubois und Joyce die Spitzenreiter sind, wenn es um die aufstrebenden Kräfte im Schwergewicht geht und der Gewinner ihres mit Spannung erwarteten 12-Runden-Kampfes steht wohl sicherlich kurz vor einer Weltmeisterschaft im Schwergewicht.

Für den 22-jährigen Daniel Dubois ist es ein natürlicher nächster Schritt nach seinen Erfolgen und Einsammeln von Gürteln, seit er im April 2017 Profi wurde und anschließend neun Meistertitel in 41 aktionsgeladenen Runden gewinnen konnte.

Dubois, von der WBO auf Platz drei gewählt, sagte: „Dies ist ohne Zweifel der größte Kampf meiner Karriere. Dies wird der Kampf sein, der mich der Welt verkündet.

„Ich denke, ich bin in jeder Abteilung besser als Joe. Ich habe einen härteren Punch, ich bin beweglicher und ich habe mehr Kraft als er. Das einzige, was Joe vielleicht mehr als ich hat, ist Erfahrung, aber er hat noch niemals gegen einen so jungen und hungrigen Fighter wie ich es bin, im Ring gestanden.“

„Dies wird die verheerendste Leistung meiner Karriere werden.“

Der 34-jährige Joyce gewann den Commonwealth-Titel schon in seinem vierten Profikampf, nachdem er im Oktober 2017 sein Profidebüt feierte und er gewann im Dezember 2018 seinen WBA-Continental Gürtel, nachdem er den US-Amerikaner Joe Hanks schon in der ersten Runde stoppte.

Er besiegte den ehemaligen WBC-Weltmeister Bermane Stiverne im Februar 2019 durch KO in der sechsten Runde und erzielte in seinem ersten Auftritt als Kämpfer für seinen neuen Promoter, Queensberry Promotion, im vergangenen Mai einen schnellen Sieg in der dritten Runde über den russischen Riesen Alexander Ustinov.

Die einstimmige Entscheidung über Jennings kam im Juli, bevor eine Phase der Inaktivität folgte, während er auf den Titelkampf um die Europameisterschaft und auf einen Kampf um den regulären WBA Titel wartete. Beide Titelkämpfe konnten bisher nicht verwirklicht werden.

Joe Joyce

Neben seinem WBA-Goldgürtel genießt Joyce zu dem auch einen hohen Ranglistenplatz bei WBC und WBO.

Joe Joyce sagt: „Dies ist ein massiver Kampf, bei dem nicht zu leugnen ist, dass auf beiden Seiten eine Menge auf dem Spiel steht, aber Erfahrung ist etwas, die kann man nicht kaufen und ich habe Tonnen davon, und ich glaube, dass genau das einen großen Einfluss auf diesen Kampf haben wird.“

Jetzt erwartet Frank Warren, der der Promoter beider Boxer ist, ein episches Duell zwischen zwei der größten britischen Boxstars.

„Die Leute reden immer davon, dass sie wollen, dass die Besten gegen die Besten kämpfen“, sagt der der Hall of Fame Promoter.

„Nun, am 22. Februar haben wir die Schwergewichte Nr. 1 und Nr. 2 der Welt in Las Vegas, und am 11. April haben wir die beiden besten aufstrebenden Schwergewichte der Welt, die die in der O2 Arena gegeneinander antreten werdem.

„Dieser Kampf muss geführt werden, um herauszufinden, welcher der Beiden bereit ist, die Elite am oberen Ende der Schwergewichtsklasse herauszufordern und welcher zurückgesetzt wird und einen neuen Anlauf nehmen muss.“

„Dies ist ein Kampf, den beide Boxer leicht hätten vermeiden können und sie hätten einen weit weniger gefährlichen Weg nach oben zurücklegen können, aber sie haben beide diesen Weg gewählt und wollen beide den Fans das geben, was sie sehen wollen.“

„Wenn die Glocke zur ersten Runde läutet wird es von Beginn an einen heißen Tanz geben.“

„Der Kontrast in den Stilen der Beiden wird faszinierend sein, Daniel ist ein klassischer Puncher, ein Knaller, mit starken Grundlagen und einer guten boxerischen Ausbildung, der immer besser wird. Joe dagegen hat seinen eigenen Stil und kommt aus jedem Blickwinkel unerbittlich auf seine Gegner zu.“

„Kann Daniel der Schwärmerei von Joe widerstehen? Kann Joe der Schlagkraft von Daniel widerstehen? Wir werden es am 11. April herausfinden und es ist absolut eine, die man nicht verpassen sollte.“

Sam Jones, der die Managementfirma S-JAM Boxing von Joyce leitet, fügte hinzu: „Dies ist ein Monsterkampf für Joe. Wir sind stolz darauf, dass er nach nur 10 Kämpfen in einem Pay-per-View-Kampf gegen einen der aufregendsten jungen Boxer in Großbritannien als Headliner in der O2 Arena fungieren wird.“

„Wir sind alle zuversichtlich, dass Joe gewinnen wird. Seine Erfahrung und sein Amateur-Erfahrungen werden in dieser gewaltigen Nacht des britischen Boxsports zum Tragen kommen.“

Nun da wohl Hrgovic´ EM-Gegner Joyce ausfällt, muss die EBU einen neuen Gegner bestimmen oder aber Marco Huck wird bald wieder gesund und einsatzfähig.

Was nun aus dem von der EBU angesetzten Termin für die Schwergewichts-Europameisterschaft zwischen Joe Joyce und dem von der EBU bestimmten neuen Gegner Filip Hrgovic wird, steht inzwischen in den Sternen. Eigentlich hatte die EBU einen Einigungstermin für die Austragung der Schwergewichts EM für den 12. Februar bestimmt. Bis dahin sollten sich die Promoter von Joe Joyce, Frank Warren und die Promoter von Hrgovic, Sauerland und Eddie Hearn einigen. Wenn Joyce nun am 11. April gegen Dubois in den Ring steigt, wird die EBU wohl einen neuen Gegner für einen Europameisterschafts-Fight für Filip Hrgovic bestimmen.

Daniel Dubois gegen Joe Joyce am 11. April in der O2 Arena in London
5 (100%) 5 vote[s]