Comeback? Mayweather in Verhandlung mit Showtime und CBS

Floyd Mayweather Jr.

Der ehemalige Pound for Pound König und bestbezahlte Sportler der Welt Floyd „Money“ Mayweather kann sich offenbar eine Rückkehr in den Boxring vorstellen. Dies verriet er erst kürzlich in einem Interview mit Showtime.

Mayweather Comeback: „Neunstellig und aufwärts“

Die Gerüchteküche brodelt schon seit längerer Zeit. Kehrt „Money“, so der Kampfname des zukünftigen Hall of Fame Boxers, Floyd Mayweather in den Ring zurück? Namen wie Danny Garcia oder sogar GGG Gennady Golovkin machten die Runde, bestätigt wurde allerdings noch nichts. Gegen Letzteren würde Money jedoch nur kämpfen, wenn GGG Andre Ward boxt und als Sieger hervorgeht.

In einem Interview mit dem US-amerikanischen Sender Showtime, stellte Floyd Mayweather nun die Rahmenbedingungen für ein eventuelles Comeback klar.

Auf die Frage, ob er seinen Rücktritt genießt sagte er: „Ja ich bin ganz froh, so wie es jetzt ist. Jeder fragt mich: ‚Kommt Floyd Mayweather zurück?‘ Im Moment bin ich glücklich, aber ich führe Gespräche mit CBS und Showtime und man weiß ja nie.“

They say „Life Is What You Make It“ and to that, I’ll agree wholeheartedly! As I sit here acknowledging how blessed I am to be retired a year shy of my 40th birthday, it’s nearly impossible to say that I am not living the „American Dream“. Without my usual six-pack or muscle tone in sight, I can sit back and get the last laugh, knowing that I put in the „Hard Work & Dedication“ to be 49-0. I’m blessed to wake up every morning, certain that my bank accounts are growing. Making 7 figures monthly without moving a finger, just further proves that I’ve made brilliant investments and decisions that allow me to walk away from the ring, comfortably. I’m proud to be a King. Video credit: @greg_larosa_tmt www.themoneyteam.com

Ein von Floyd Mayweather (@floydmayweather) gepostetes Video am

Wie es scheint, wurden Money Mayweather zudem horrende Summen geboten. Mayweather verriet dazu: „Zur Zeit werden verrückte Zahlen in den Raum geworfen – neunstellig und aufwärts“, so der ehemalige Weltmeister, der alle seine 49 Profikämpfe gewonnen hat. „Aber ich bin zufrieden und weiß wirklich nicht, was wir machen werden. Erstmal bin ich ganz froh auf dieser Seite zu stehen und jungen Boxern zu helfen. […] Alles was ich zur Zeit machen will, ist meine Promotion aufzubauen und den Jungs zu helfen, Weltmeister zu werden, so wie Badou Jack einer ist.“

Auf die Frage, ob er wegen des Geldes oder einem potentiell 50. Sieg in Folge zurückkommen würde, antwortete er lachend: „Für beides! Wenn ich zurückkomme, muss es natürlich ein 9-stelliger Payday für mich sein und ein WM-Kampf.“