Canelo vs Golovkin II – Las Vegas bleibt weiterhin der favorisierte Austragungsort

Sie werden es noch einmal tun: Am 5. Mai dieses Jahres gibt es en Revanchekampf zwischen Saul "Canelo" Alvarez vs Gennady "GGG" Golovkin. Der erste Kampf der beiden fand in Las Vegas statt endete mit einem umstrittenen Unentschieden. Ob auch das Rematch in Las Vegas stattfindet steht bis dato noch nicht fest.
Sie werden es noch einmal tun: Am 5. Mai dieses Jahres gibt es den Revanchekampf zwischen Saul „Canelo“ Alvarez vs Gennady „GGG“ Golovkin. Der erste Kampf der beiden fand in Las Vegas statt endete mit einem umstrittenen Unentschieden. Ob auch das Rematch in Las Vegas stattfindet steht bis dato noch nicht fest.

Der Kampfverträge sind unterschrieben, aber der Austragungsort steht noch nicht fest

Am Montag, wurde zwar bereits der erwartete zweite Kampf zwischen Canelo Alvarez und Gennady Golovkin bekanntgegeben und für den 5. Mai bestätigt, aber der Austragungsort dieses Box-Großereignisses steht noch nicht fest.

Golden Boy Promotions, der Hauptveranstalter dieser Veranstaltung und Canelo, betrachten Las Vegas immer noch als favorisierte Austragungsstätte und erwarten, dass der Veranstaltungsort in nicht weniger als zwei Wochen endgültig festgelegt wird.

Der erste Kampf fand zuletzt in der T-Mobile Arena in Las Vegas statt. Der Kampf endete in einem umstrittenen zwölf Runden Unentschieden.

Eric Gomez, Präsident von Golden Boy, sagte, dass die Einnahmen, die vom ersten Kampf zwischen Canelo vs Golovkin’s in Las Vegas generiert wurden, so spektakulär waren, dass man nur hoffen kann, das alles genauso wie beim ersten Kampf noch einmal an gleicher Stätte zu wiederholen, obwohl es auch interessante  Angebote aus Städten wie Dallas, New York und Los Angeles gibt.

„Das Besondere ist, dass das Wochenende des Cinco de Mayo (der größte mexikanische Feiertag) in Las Vegas unvergleichlich ist“, sagte Gomez auf der gestrigen Pressekonferenz.

„Heute kann ich Ihnen sagen, dass Las Vegas einen offensichtlichen Vorteil gegenüber den anderen Städten hat, aber das Wichtigste war, erst einmal eine Einigung zwischen den beiden Kämpfern zu erzielen und das ist es was wir geschafft haben.

Eine Szene aus dem ersten Kampf der Beiden, der mit einem umstrittenen Unenetschieden endete. Die meisten Experten saghen Golovkin in diesem Kampf als den wahren Sieger.
Eine Szene aus dem ersten Kampf der Beiden, der mit einem umstrittenen Unentschieden endete. Die meisten Experten sahen Gennady Golovkin in diesem Kampf als den wahren Sieger.

„Letzten Samstag haben Oscar de la Hoya und Tom Loeffler den Vertrag unterschrieben, also diskutieren wir jetzt über den Veranstaltungsort. Las Vegas hat uns das letzte Mal so viel geboten, aber wir müssen uns auch die Pläne und Vorschläge von Golovkins Seite anhören. Es gibt hier auch sehr interessante Marketingideen und einiges mehr, was zu einem großen Event wie diesem am 5. Mai dazu gehört.“

De La Hoya, der CEO von Golden Boy Promotions, sagte zwar schon vor ein paar Wochen, dass Golden Boy praktisch eine Übereinkunft mit Las Vegas hätte und dass man sich bezüglich des Austragungsortes einig wäre, damit Canelo in Las Vegas Schlagzeilen machen könne.

Tom Loeffler von GGG Promotions, sagte aber jetzt, dass sie auch bereit wären, im Dallas Cowboys Stadion in Arlington, Texas, oder auch im Madison Square Garden in New York zu kämpfen, da von diesen beiden Austragungsstätten ebenfalls Angebote vorliegen würden.  Allerdings sieht Löffler beim Austragungsort New York bedeutende steuerliche Nachteile für diese Veranstaltung, so dass eine Veranstaltung im berühmten Madison Square Garden wahrscheinlich ausscheidet.

In der nächsten Woche soll entschieden werden, ob es eine ausgeklügelte große Presse-Tour durch mehrere Städte oder nur wenige Pressekonferenzen an ausgewählten Orten geben wird.