Bryant Jennings vs. Alexander Dimitrenko: Das offizielle Wiegen

Für den Kampf in Atlantic City präsentierten sich die Schwergewichtler gestern auf der Waage in Topform

Jennings will wieder nach oben

Es war einige Zeit relativ still um Bryant „By-By“ Jennings. Noch in den Jahren 2013 bis 2015 war er in aller Munde und immer Gegenstand von Diskussionen bezüglich möglicher spannender Kämpfe im Schwergewicht. Dann folgten zwei Niederlage hintereinander, wobei insbesondere die zweite – gegen den gefürchteten Kubaner Luis Ortiz – schmerzhaft war. Dort wurde der Mann aus der „Rocky-Stadt“ Philadelphia in der siebten Runde gestoppt und fortan war nicht mehr viel zu hören vom 33-jährigen. Nach fast zwei Jahren Pause kehrte Jennings 2017 in den Ring zurück, boxte aber zunächst einmal diverse Gegner der dritten oder vierten Reihe. Alexander Dimitrenko ist da schon ein Schritt nach vorne.

Alexander Dimitrenko

Für den gebürtigen Ukrainer sind Karrierekrisen nichts unbekanntes, im Gegenteil: Dimitrenko hat in seiner Profilaufbahn schon mehr dunkle Täler durchschritten als sein Konkurrent aus den USA. Während dieser die Absicht besitzt, sich durch einen Sieg in den Rankings wieder nach oben zu arbeiten, um alsbald eine weitere WM-Chance zu erhalten, hat man bei Dimitrenko eher das Gefühl, dass er und sein Team „auf gut Glück“ die Reise in die USA angetreten sind, ohne einen näher definierten Plan für die Zukunft des 36-jährigen erstellt zu haben. Vielleicht nimmt das auf gewisse Art und Weise auch den Druck von seinen Schultern und „Dimi“ kann befreit aufboxen.

Bryant Jennings

Hart trainiert haben zumindest beide, was das Wiegen verdeutlichte. Jennings (102,1 kg) und Dimitrenko (116,6 kg) brachten ihr übliches Gewicht und präsentierten dabei ihre austrainierten Körper der Öffentlichkeit. Ausreden dürfte es entsprechend keine geben. Man darf allerdings gespannt sein, ob sich die körperliche Form auch auf die Leistung im Ring übertragen wird und wir einen gutklassigen Kampf zu sehen bekommen.

Bryant Jennings vs Alexander Dimitrenko: Das Fight Poster

Jesse Hart verteidigt NABF-Titel im Co-Main Event

Jesse Hart

Sowohl Jesse Hart als auch Mike Gavronski brachten das Limit des Super-Mittelgewichts (76,2 kg) ohne Probleme, dabei dürfte Titelverteidiger Hart nicht allzu sehr an seinem Gürtel hängen. Klar ist, dass der 29-jährige möglichst schnell wieder um eine WM kämpfen möchte. 2017 unterlag er WBO-Champion Gilberto Ramirez in einem umkämpften Duell nach Punkten, bei einem Sieg in Atlantic City könnte ein Rematch folgen. Herausforderer Gavronksi könnte deshalb vielleicht darauf hoffen, dass Hart mit seinen Gedanken nicht komplett auf ihn fokussiert ist und er so für eine Überraschung sorgen kann.

Bryant Jennings vs. Alexander Dimitrenko: Das offizielle Wiegen
5 (100%) 34 votes