Bob Arum: Manny Pacquiao würde heute gegen Floyd Mayweather gewinnen

Floyd Mayweather aber lehnt einen Rückkampf gegen Manny Pacquiao  kategorisch ab

Promoter-Legende Bob Arum, Chef von Top Rank, der viele Jahre lang der Promoter von Manny Pacquiao war, glaubt, dass der philippinische Superstar Floyd Mayweather besiegen würde, wenn sich die beiden Boxer, heute oder in naher Zukunft, wieder in einem Rückkampf gegenüberstehen würden.

Im vergangenen Monat drehte Manny Pacquiao die Uhr zurück und gewann, in der Grand Garden Arena des MGM Grand Hotels in Las Vegas, mit einer Punktentscheidung, nach zwölf Runden, gegen den bis dahin ungeschlagenen WBA Super-Champion Keith Thurman.

Der Sieg Pacquiaos im Alter von 40 Jahren ist einer der größten Siege in seiner langer Karriere.

Bis 2017 stand Manny Pacquiao bei Promoter-Legende Bob Arum unter Vertrag, dann trennte sich Pacquiao von Arum und wird seit dem von Al Hayman promotet.

Im Jahre 2017 trennte sich Manny Pacquiao von Bob Arum und wird seit dem von Al Haymons Premier Boxing Champions promotet. Gerade deshalb wiegt die Aussage von Bob Arum mehr, als wenn er selbst noch der Promoter Pacquiaos wäre.

Arum würde es begrüßen, wenn Pacquiao seine Karriere mit diesem Sieg beenden würde.

„Er hat einen sensationellen Sieg gegen Keith Thurman errungen und er hat dabei eine großartige Leistung gezeigt“, sagte er gegenüber dem USA Boxing-Portal „Fighthype.com“.

„Ich würde ihm empfehlen, dass dies die Zeit für ihn ist, seine Karriere zu beenden, aber er trifft seine eigenen Entscheidungen,“ sagt Arum.

In mehreren Interviews nach dem Kampf forderte Manny Pacquiao einen Rückkampf mit Floyd Mayweather.

Im letzten Monat schlug der 40-jährige Manny Pacquiao den bis dahin unbesiegten WBA Super-Champion Keith Thurman schon in der ersten Runde schwer zu Boden und gewann diesen Kampf über 12 Runden nach Punkten.

Bob Arum war es der im Jahre 2015 Pacquiaos Begegnung mit Mayweather promotete. Ein Hightlight des Boxsports das alle Rekorde sprengte und vor allem alle bisherigen Finanz- und pay-per-view-Rekorde erschütterte.

Floyd Mayweather gewann diesen Kampf durch eine einstimmige Punktentscheidung über zwölf Runden. Nach dem Kampf sagte Pacquiao, dass er mit einer Schulterverletzung in diesen Kampf gegangen wäre und dies nur verheimlicht hätte, weil er diesen Kampf nicht platzen lassen wollte.

Bob Arum erwartet ein anderes Ergebnis, wenn es wirklich zum Rückkampf der Beiden kommen würde.

„Wenn dieser Kampf wirklich realisierbar sein sollte, dann ist es wahrscheinlich wert, ihn zu machen, denn das wäre ein großer, großer, großer Kampf“, sagte Arum. „Manny Pacquiao würde diesen Rückkampf heute gewinnen.“

Floyd Mayweather zog sich im August 2017 vom Boxsport zurück, als er den UFC-Superstar Conor McGregor stoppte.

Der ehemalige Welt beste pound-4-pound Boxer, hat kürzlich in den sozialen Medien gepostet:

„Ich finde es wirklich langsam peinlich, wie jedes Mal, wenn Pacquiaos Namen in den Medien erwähnt wird, mein Name immer damit verbunden wird“, erklärte Mayweather.

Floyd „Money“ Mayweather blieb in 50 Kämpfen ungeschlagen.

„Das gesamte Vermächtnis und die Karriere dieses Mannes sind aus seiner Assoziation mit meinem Namen hervorgegangen. Es ist an der Zeit, dass man aufhört, meinen Namen für Schlagzeilen und Clickrates zu verwenden um den Namen dieses Mannes hochzuheben. Über Jahre hinweg habt die Boxwelt immer nur das Eine gehört: ‚Floyd hat Angst vor Manny Pacquiao‘, aber was lustig ist, als wir dann schließlich gegeneinander kämpften, gewann ich diesen Kampf leicht und locker und alle die das vorher behauptet hatten, konnten sich daran nicht mehr erinnern oder es war ihnen peinlich.“

„Alle sogenannten Boxexperten, Kritiker und eifersüchtigen amerikanischen Fans sind entweder stumm geworden und in Deckung gegangen oder haben jede Entschuldigung auf der Welt vorgebracht, warum ich Manny Pacquiao einen Rückkampf geben sollte. Meine Einstellung zu all diesen Bullshit ist es, dass Sie nur wütend sind, dass ich Rocky Marcianos Rekord gebrochen habe und sie die Tatsache hassen, dass ein schwarzer Schulabbrecher sie alle überlistet hat, indem ich alle Boxer der Gegenwart und der Vergangenheit übertroffen habe und unbesiegt in den Ruhestand gegangen bin, während ich alle meine Fähigkeiten bewahrt habe, einfach indem ich kluge Entscheidungen getroffen habe und noch intelligentere Investitionen getätigt habe. Letztendlich werde ich immer der sein, der zuletzt lacht.“

Bob Arum: Manny Pacquiao würde heute gegen Floyd Mayweather gewinnen
3.8 (75.19%) 241 vote[s]