Bizepsriss stoppt Christian Hammer! Hughie Fury mit TKO-Sieg in Runde 5 (+Full Fight Video)

In einem 12-Runder auf der BOXXER-Veranstaltung im britischen Newcastle standen sich in der Utilita Arena die beiden Schwergewichtler Hughie Fury (26-3, 15 KOs) und Christian Hammer (26-8(4), 16 KOs) gegenüber. 

Hughie Fury mit vorzeitigem Sieg über Christian Hammer

Nach anfänglichem Abtasten zu Beginn der ersten Runde, gab es sehenswerte Aktionen sowohl auf Seite des Briten als auch beim ECB-Boxer aus Hamburg. Hammer konnte vor allem mit zwei linken Haken punkten. Im zweiten Durchgang suchte Hammer sofort die Ringmitte und übte von da aus Druck auf den Mann aus Manchester aus. Der Cousin von WBC-Weltmeister Tyson Fury arbeitete immer wieder gut mit dem Jab und bereitete so seine Angriffe vor. Christian Hammer versuchte indes mit rechten Schwingern zu Treffern zu kommen, verfehlte sein Ziel jedoch meist. Gegen Ende des zweiten Durchgangs konnte Hammer sein Gegenüber mit sehenswerten Aktionen an den Seilen stellen.

Während Christian Hammer weiterhin mit Druck nach vorn marschierte, gelang es Hughie Fury öfter, den Wahl-Hamburger mit Jabs auf Distanz zu halten, um ihn schließlich mit Haken zu Körper und Kopf zu bearbeiten. Schlagwechsel im Infight endeten häufig im Clinch der beiden Normalausleger, nachdem beide gut zum Körper arbeiteten. Nach Ende der dritten Runde hatte Fury bereits sichtbare Spuren im Gesicht, vor allem unter seinem linken Auge – ganz im Gegensatz zu Hammer, der vor allem harte gerade Schläge bis dato gut mit seiner Doppeldeckung parieren konnte.

Mit Auf- und Seitwärtshaken konnte Fury in der vierten des auf 12 Runden angesetzten Gefechts Eindruck schinden, wenngleich Hammer Furys Schlaghärte mit Kopfschütteln negierte. Zu Beginn des fünften Durchgangs kam Hammer zweimal mit einer harten Rechten beim Briten durch. Der wiederum traf Hammer in der Mitte des Durchgangs und nach einem Auslagenwechsel zunächst mit einem linken Haken, der den schützling von Bülent Baser zurückdrängte. Mit mehreren harten Händen konnte Fury seinen Angriff fortsetzen, ehe Hammer die Aktion abklammerte. Nachdem Referee Steve Gray nach einem Break-Kommando beide Boxer trennte, schlug Hammer mit einem Jab nach und bekam dafür einen Punktabzug. In der letzten Minute der fünften Runde hatte Fury seine besten Momente. Mit einer Vielzahl von klaren und variablen Händen traf der 27-Jährige sein Gegenüber mehrfach hart, Hammer versuchte gegenzuhalten.

Offenbar verletzte er sich bei einer dieser Aktionen und musste in der Pause zur sechsten Runde verletzungsbedingt aufgeben. Wie seine Ecke mitteilte, erlitt der gebürtige Rumäne einen Riss am rechten Bizeps. Mit diesem Sieg bringt sich Hughie Fury weiter auf die vorderen Plätze in den Ranglisten der Weltverbände, bei welchen er erneut einen WM-Titelkampf anpeilt.

Hughie Fury vs. Christian Hammer – Der Kampf in voller Länge

Rate this post

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein