Andy Ruiz: „Ich werde mein Bestes geben, um wieder Weltmeister zu werden.“

Fotos auf dieser Seite: Mark Robinson

„Ich weiß, dass ich versagt habe, aber ich verspreche, dass ich es besser machen und den Titel zurück holen werde.“

Nachdem der Kampf in Saudi-Arabien vorbei war und feststand, dass Anthony Joshua genug getan hat, um sich mit erhobener Hand als Sieger feiern zu lassen und seine vier WM-Gürtel wieder zurück gewonnen hat, gestand der nun Ex-Champion Andy Ruiz, dass ein Mangel an Konzentration, Disziplin und Training ihn den Sieg gegen den britischen Superstar gekostet hat.

Am vergangenen Samstagabend kämpfte Anthony Joshua, in der Diriyah Arena in Saudi-Arabien, gegen Andy Ruiz über zwölf Runden, um die Schwergewichts-Titel von IBF, IBO, WBA und WBO zurückzugewinnen.

Am letzten Samstag gewann Anthony Joshua im Rematch in Saudi-Arabien seine am 1. Juni an Andy Ruiz verlorenen WM-Gürtel wieder zurück.

Andy Ruiz betrat den Ring in schlechter Verfassung mit einem Gewicht von 128,4 Kilo.

Nach dem Kampf gab Andy Ruiz im Interview zu, dass er nach seinem sensationellen und die Boxwelt schockierenden Sieg über Anthony Joshua am 1. Juni dieses Jahres, im New Yorker Madison Square Garden, erst einmal einige Monate lang gefeiert und sich hat feiern lassen. Ruiz begann erst sehr spät mit dem Trainingslager für das Rematch gegen Anthony Joshua und kam nicht in die richtige Form. In der ersten Begegnung der Beiden schlug Andy Ruiz Joshua vier Mal schwer zu Boden und sicherte sich durch einen tKO-Sieg in der siebten Runde die WM-Titel von IBF, WBO, IBO und WBA. Doch beim Rematch in Saudi-Arabien lief dann alles ganz anders.

„Ich denke, ich hätte viel besser trainieren müssen, ich weiß, ich habe viel zugenommen, ich konnte nicht die Kombinationen schlagen, die ich eigentlich wollte. Es gibt keine Ausreden, ich hätte einfach härter trainieren müssen. Ich werde aus dieser Situation lernen, es ist alleine meine Schuld. Ich hatte schon viele Höhen und Tiefen in meinem Leben und dieser Kampf war ein Tief. Ich werde wieder neu anfangen und mein Bestes geben, um wieder Champion zu werden “, sagte Ruiz zum US-TV-Sender ESPN.

Joshua tröstet Andy Ruiz, nachdem dieser in einem Kampf ohne Höhepunkte, seine vier WM-Titel wieder zurück gewonnen hatte.

„Ich muss künftig noch viel härter arbeiten. Und ich danke allen, die mich unterstützt haben, ich weiß, dass ich versagt habe, aber ich verspreche allen, dass ich es besser machen und wieder gewinnen werde. Es gilt erneut Geschichte zu schreiben, es ist der Anfang einer neuen Geschichte und ich werde noch stärker zurückkommen.“

Anthony Joshua wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte in den Ring zurückkehren, um seiner Pflichtverteidigung gegen den offiziellen Herausforderer der IBF, Kubrat Pulev, nachzukommen. Andy Ruiz wird seine Karriere wieder neu aufbauen müssen, aber er wird von Al Haymon, einem der führenden Promotern der Boxwelt betreut, bei dem zahlreiche namhafte Schwergewichtler unter Vertrag stehen, die es mit dem ehemaligen Champion aufnehmen könnten. Wir werden Andy Ruiz sicher bald wieder im Ring erleben können.