Zweiter SES-Hauptkampf: Peter Kadiru siegt vorzeitig!

Peter Kadiru /Foto: P. Gercke – Team SES

Im zweiten Hauptkampf der SES-Boxgala auf der Magdeburger Seebühne stieg Peter Kadiru zu seinem bereits achten Profikampf in den Ring. Gegen den deutschen Ersatzgegner Eugen Buchmüller sollte es letztlich nicht allzu lange dauern!

Gegner gibt auf: Peter Kadiru siegt nach Runde 3!

Eigentlich hätte Peter Kadiru (7-0-0, 3 Ko’s) gegen den ursprünglich als Gegner geplanten Ruben Wolf antreten sollen – der sich allerdings kurzfristig verletzte. Als Ersatzmann diente letztlich Eugen Buchmüller (16-5-0, 13 Ko’s) aus Bremerhaven.

Peter Kadiru (links) /Foto: P. Gercke – Team SES

Allzu lange sollte der Arbeitseinsatz für den vom früheren Klitschko-Manager Bernd Bönte betreuten Peter Kadiru allerdings nicht dauern! Bereits in der ersten Runde präsentierte sich Kadiru als der Chef im Ring. Begünstigt durch seine Reichweitenvorteile und einer offenbar wesentlich besseren Körperform, gelangen dem Hamburger durchaus gute Szenen.

Vor allem mit seiner Führungshand und der besseren Physis, waren die Vorteile beim Schwergewichtler aus dem SES-Stall. Nach der dritten Runde war dann Schluss! Aufgrund einer Schulterverletzung bei Buchmüller, gab dieser das Gefecht in der Pause zum vierten Durchgang auf.

Peter Kadiru (links) /Foto: P. Gercke – Team SES

Wie sich Peter Kadiru nach dem Fight äußerte, sei es der Plan gewesen, im späteren Kampfverlauf das Tempo anzuziehen und den Druck auf seinen Gegner zu erhöhen. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen. Für Kadiru war jener TKO-Sieg der insgesamt achte Sieg – im achten Profikampf.