Nina Meinke siegt überzeugend! (plus Ergebnisse der SES-Undercard)

Foto: P. Gercke – Team SES

Bei der ersten SES-Boxgala seit Beginn der Corona-Pandemie, flogen wieder die Fäuste vor Publikum! Auf der Magdeburger Seebühne (Elbauenpark) präsentierte das SES-Team insgesamt sechs Profikämpfe. Dabei präsentierte sich u.a. Europameisterin Nina Meinke im Seilgeviert.

Nina Meinke siegt einstimmig nach Punkten!

Für Nina Meinke (9-2-0, 3 Ko’s) war es der erste Wettkampfeinsatz seit April 2019. Die 27-jährige Berlinerin konnte neben ihrem EM-Titel auch zahlreiche Ehrungen einfahren. Gegen ihre ungarische Gegnerin Edina Kiss (15-12-0, 9 Ko’s) bestritt Meinke einen Federgewichts-Kampf über acht Runden, bei dem kein Titel auf dem Spiel stand.

Von Beginn an präsentierte sich die deutsche Rechtsauslegerin als der Boss im Ring! Trotz längerer Wettkampfpause für Meinke, bestimmte sie nahezu nach Belieben das Tempo. Im weiteren Kampfverlauf wurde die Dominanz der Berlinerin immer deutlicher.

Nina Meinke (rechts) /Foto: P. Gercke – Team SES

Die tapfere Edina Kiss wurde durch Meinke von einer Ecke in die andere getrieben, wo die Deutsche mehrfach zu guten Aktionen kam. Am Ende eines insgesamt unterhaltsamen Gefechts – siegte Nina Meinke einstimmig nach Punkten (79:73, 80:72, 79:73).

Nach dem Duell strahlte die Siegerin sichtlich erleichtert nach ihrer langen Kampf-Pause. Nina Meinke: „Es war eine wunderschöne Location und es hat großen Spaß gemacht, hier zu boxen. Ich habe immer gesagt, dass der WM-Titel mein großes Ziel ist – und daran arbeite ich von Kampf zu Kampf!“

Edison Zani und Artur Henrik siegen eindeutig!

Edison Zani (rechts) /Foto: P. Gercke – Team SES

Für SES-Superweltergewichtler Edison Zani (3-0-0, 1 Ko’s) war es der vierte Einsatz als Profiboxer. Mit seinem Gegner Maurice Morio (Worms, 5-0-0, 3 Ko’s) hatte der Hamburger allerdings einen starken Widersacher vor den Fäusten. Dennoch setzte sich am Ende die größere boxerische Klasse von Zani durch, der letztlich einstimmig (39:37, 39:37, 40:36) nach Punkten siegte.

Artur Henrik (rechts) mit Trainer Christian Morales/ Foto: P. Gercke – Team SES

Seinen allerersten Profikampf bestritt der SES-Neuzugang Artur Henrik (bürgerlich Artur Ohanyan). Der aus Bremen stammende Mittelgewichtler galt während seiner Zeit als Amateur als große Olympia-Hoffnung. Nun entschied sich der frühere Deutsche Meister für eine Profikarriere. Mit einem beeindruckenden Punktsieg (3x 40:36) über den erfahrenen Spanier Miguel Aguilar (11-65-1, 5 Ko’s) gelang Henrik ein überaus gelungener Einstand bei den Berufsboxern.

Nina Meinke siegt überzeugend! (plus Ergebnisse der SES-Undercard)
5 (100%) 10 vote[s]