Wilder lässt es krachen – Schwerer Knockout-Sieg bei der dritten Titelverteidigung

Deontay Wilder gegen Artur Szpilka
Deontay Wilder vs. Artur Szpilka

Herausforderer Artur Szpilka muss nach guter Vorstellung in ärztliche Behandlung

Der viel diskutierte WBC-Weltmeister Deontay Wilder (36-0-0) verteidigte seinen Titel gegen den Polen Artur Szpilka (20-2-0). Im Vorfeld war es bei einem Pressetermin zu Handgreiflichkeiten gekommen. Im Ring jedoch erwiesen sich die beiden als faire Sportsleute.

Herausforderer Artur Szpilka muss nach guter Vorstellung in ärztliche Behandlung
Herausforderer Artur Szpilka muss nach guter Vorstellung in ärztliche Behandlung

Eine ordentliche Kampfansetzung bei der der Herausforder hielt was er versprach: Der Kampf verlief größtenteils auf Augenhöhe ab, auch wenn die klaren, härteren Treffer für Wilder sprachen. Szpilka steckte die Schläge mit einem Lächeln weg, war beweglich und konnte selbst Treffer setzen. Es weckte den Anschein, dass sich der Herausforderer einen klaren Plan zurechtgelegt hatte. Der Weltmeister dagegen verließ sich auf den harten Punch und wartete auf seine Chance. Gerade in einer Phase, in der Szpilka immer stärker wurde knackte der „Bronze Bomber“ die Nuss. In Runde 9 traf Wilder den Polen per rechten Haken so hart, dass er schwer zu Boden ging. Dabei war es Szpilka der in dieser Situation einen Angriff gestartet hatte. Der in Bedrängnis geratene Champion nutze die Lücke, die sich somit in der Defensive des Herausforderers ergab und traf voll ins Schwarze. Der Knockout war sogar so schwer, dass der Pole mit einer Trage aus dem Ring befördert werden musste.

Am Ring saß unter anderem Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury, der nach dem Kampf in den Ring stieg und eine Show ablieferte. Er forderte Wilder zum Kampf auf, worauf er eine Zusage bekam. Wilder habe nichts dagegen, jederzeit würde er gegen Fury kämpfen. Ein Kampf zwischen den beiden Champions könnte stattfinden, sollte Fury den Rückkampf gegen Klitschko gewinnen.

Auch der nächste Herausforderer Wilders war live dabei: Alexander Povetkin! Der ehemalige Sauerland-Boxer gilt als einer der besten aktuellen Schwergewichtler und wohl der stärkste Gegner in der Karriere des Weltmeisters Wilder. So hart und spektakulär der Knockout-Sieg gegen Artur Szpilka war, die hartnäckigen Kritiker wird Wilder erst zum Schweigen bringen können, wenn er eine Hausnummer wie Alexander Povetkin überzeugend besiegen kann.

Wilder lässt es krachen – Schwerer Knockout-Sieg bei der dritten Titelverteidigung
5 (100%) 29 vote[s]