WBA: Joshua muss binnen 24 Stunden Povetkin-Vertrag unterschreiben!

Anthony Joshua muss wohl auf einen Vereinigungskampf mit Deontay Wilder warten. Da Hearns Vertrag noch nicht unterschrieben eingetroffen ist, gibt die WBA Joshua nun eine 24-Stunden-Frist für eine Vertragsunterzeichnung mit Alexander Povetkin.

WBA setzt Joshua letzte Frist – Platzt der Mega-Fight gegen Wilder endgültig?

Es scheint, als würde es vorerst doch nicht zu einem Kampf mit WBC-Champion Deontay Wilder kommen. Während sowohl das Joshua- als auch auch das Wilder-Lager immer wieder Angebote an die jeweilige andere Partei unterbeitet hat und man sich schlussendlich geeinigt zu haben schien, steht derzeit immer noch eine bindende Vertragsunterzeichnung seitens Team Wilder aus. Will man Zeit schinden? Spielt der US-Sender Showtime eine wichtige Rolle, der eventuell Hearn und seinem neuen Partner DAZN einen Strich durch die Rechnung machen will? Man weiß es nicht.

Fakt ist allerdings, dass Joshua nun förmlich gezwungen ist, als nächstes gegen Alexander Povetkin in den Ring zu steigen. Der Ex-Weltmeister aus Russland wurde vom Weltverband zum offiziellen Pflichtherausforderer ernannt und steht damit für eine erneute WM-Chance in den Startlöchern. Als technisch starker Boxer mit guter russischer Schule sowie der nötigen Schlagkraft, könnte Povetkin durchaus ein Problem für AJ darstellen. Im Falle einer durchaus möglichen Niederlage, wäre der Vereinigungskampf gegen Deontay Wilder für Joshua ohnehin erstmal vom Tisch.

WBA Präsident Gilberto Mendoza hatte in der Vergangenheit Anthony Joshua weitere Zeit für Verhandlungen mit Wilder eingeräumt, da man natürlich auch als Weltverband an diesem Kampf interessiert ist, spielt er doch mehr Geld in die Kassen, als ein Kampf gegen Povetkin. Nun hat sich das Blatt jedoch gewendet: Mendoza gibt AJ nun letztmalig 24 Stunden Zeit, um eine Einigung mit Povetkin zu erzielen. Falls der Vertrag nicht zustande kommt, droht Joshua der Verlust seines WBA-(Superchampion-)Titels!

Mendoza dazu: „Heute hat die WBA eine Antwort von Anthony Joshuas Team bzgl. des Kampfes gegen Pflichtherausforderer Alexander Povetkin gefordert. Die WBA hatte den Verhandlungszeitraum für Gespräche mit Wilder und Povetkin um einen Monat verlängert. Es scheint jedoch, als würde das Wilder-Team den Vertrag für den Kampf nicht zurückschicken. Daher haben wir nun einen Kampftermin mit Povetkin erfragt, der umgehend stattfinden muss.“

WBA: Joshua muss binnen 24 Stunden Povetkin-Vertrag unterschreiben!
4 (80%) 25 vote[s]