Tyson Fury vs. Deontay Wilder III wird verschoben!

Nun erwischt es auch die ersten Boxevents, die im Sommer über die Bühne gehen sollten. Fury-Promoter Bob Arum rechnet nicht mit der Fury-Wilder-Trilogie im Juli.

Bob Arum: Fury-Wilder III wird nicht am 18. Juli stattfinden, vielleicht aber Anfang Oktober

Tyson Furys amerikanscher Co-Promoter Bob Arum von Top Rank rechnet nach jüngsten Aussagen nicht damit, dass der dritte Kampf zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder am 18. Juli stattfinden wird. In Übereinstimmung mit einem zeitlich begrenzten Limit in ihren Verträgen, wurde ihr dritter Kampf für den 18. Juli geplant, nachdem Wilder die Rückkampfklausel zog, die den nächsten Kampf für beide Boxer garantiert.

Gegenüber ESPN sagte Bob Arum am gestrigen Dienstag , dass die Coronavirus-Pandemie und deren Auswirkungen den dritten Fury-Wilder-Kampf auf einen späteren Zeitpunkt verschieben wird. Stand jetzt hat Top Rank ohnehin alle geplanten Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit bis April verschoben. Arum zufolge könnte die Trilogie seinen Schätzungen zufolge frühestens im Oktober kommen.

Nachdem der erste Kampf zwischen Deontay Wilder vs Tyson Fury unentschieden endete, gewann Fury das Rematch klar durch tKO.

„Man kann den Kämpfern nicht garantieren, dass die Veranstaltung an diesem Tag stattfinden würde“, sagte Arum. „Wir konnten weder sie noch uns selbst überzeugen. Wo wollten sie dafür trainieren? Es machte einfach keinen Sinn. Man muss einfach einen Schritt zurücktreten. Wie soll man die Tickets verkaufen? Es ist absolut lächerlich zu sagen, der Kampf findet statt, wenn die Briten nicht einmal ankommen.“, so Arum, der auf das Einreiseverbot sowie eine Vielzahl gestrichener Flüge anspielt.

„Also muss jeder einen Schritt zurücktreten“, sagte der 88-Jährige weiter. „Das Boxen ist nicht isoliert. Es ist ein Teil dessen, was in der Welt passiert. Möglicherweise wird der Kampf also Anfang Oktober stattfinden.“ Arum ergänzte außerdem, dass Top Rank mit Wilders Berater Al Haymon in engem Kontakt steht. „Al und seine Leute stehen diesbezüglich ständig mit uns in Kontakt“, so Arum. „Wir sehen die Dinge auf die gleiche Weise. Wir werden sehr, sehr vorsichtig vorgehen und beten, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt vorbei ist und wir in der Lage sein werden, kluge Pläne zu schmieden. Niemand hat so etwas je zuvor erlebt.“

Die Boxwelt muss sich also wie es aussieht in Geduld üben, was den dritten und hoffentlich finalen Showdown der beiden Schwergewichte angeht.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder III wird verschoben!
4.4 (87.5%) 8 vote[s]