Tyson Fury mit Corona infiziert – Wilder-Trilogie muss verschoben werden!

Wie Dan Rafael von ESPN letzte Nacht mitteilte, ist Tyson Fury offenbar mit dem Coronavirus infiziert, was zur Verschiebung der Trilogie mit Wilder führt!

Fury vs. Wilder III nun wohl am 9. Oktober

Wie mehrere Quellen gegenüber dem US-Sender ESPN bestätigten, wurde Tyson Fury positiv auf COVID-19 getestet. Dies hat zur Folge, dass sein dritter Kampf gegen Deontay Wilder auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr verschoben werden muss. Die Trilogie war ursprünglich für den 24. Juli in der T-Mobile Arena in Las Vegas geplant. Quellen sagten ESPN, dass der 9. Oktober das neue angepeilte Datum ist und der Kampf  immer noch in der T-Mobile Arena ausgetragen werden soll.

Laut den Quellen von ESPN sollen zudem mehrere Leute in Furys Lager positiv getestet worden sein. Fury wird wahrscheinlich nach England zurückkehren und schließlich erneut in die Vereinigten Staaten fliegen, um dort das Trainingslager zu absolvieren, wenn die Zeit reif ist. Die Corona-Infektion Furys kommt überraschend, da der Promoter des Briten, Bob Arum, erst kürzlich in einem Interview verlautbaren ließ, dass Fury geimpft sei. Laut Dan Rafael von ESPN soll er jedoch bisher nur die Erstimpfung erhalten haben.

Infizierte ein Sparringspartner Tyson Fury?

John Fury, Tysons Vater sagte am Donnerstag, dass ein ungenannter Sparringspartner dafür verantwortlich sein soll, dass das Virus ins Trainingslager gebracht wurde. Laut BoxingScene soll Fury sogar bereits am Montag infiziert gewesen sein, wobei am Donnerstag immer mehr Details bekannt wurden. „Ich war geschockt“, sagte John Fury am Donnerstagabend. „Man will nicht, dass so etwas passiert. Es ist aus. Anscheinend hat einer der Sparringspartner es eingeschleppt. Er hat das ganze Team angesteckt. Solche Dinge passieren im Leben. Er wird einen neuen Termin machen müssen.“

Repräsentanten von Top Rank, Premier Boxing Champions und Wilders Lager haben alle einen Kommentar zu diesem Thema abgelehnt. Wilder befand sich am Donnerstag noch im Training, in der Annahme, dass der Kampf um den WBC-Schwergewichtstitel gegen Fury noch stattfinden würde. Nun wird er sich noch einige Zeit gedulden müssen.

Eddie Hearn hat indes bereits getwittert, dass Dillian Whyte bereit wäre, gegen Wilder am 24. Juli in den Ring zu steigen.

Tyson Fury mit Corona infiziert – Wilder-Trilogie muss verschoben werden!
4.7 (93.75%) 16 vote[s]