Schicke und Mittag trennen sich Unentschieden!

Boxen: Fritz Sdunek Memorial 2019, Zinnowitz, 21.09.2019
Mittelgewicht, Deutsche Meisterschaft: Ronny Mittag (GER) – Björn Schicke (GER)
© Torsten Helmke

Bei der zweiten Auflage des „Fritz Sdunek Memorial“ in Zinnowitz auf Usedom kam es im Hauptkampf um die deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht zum Duell zwischen Titelträger Björn Schicke und Herausforderer Ronny Mittag.

Deutsche Meisterschaft endet Unentschieden!

Den Titel, den schon deutsche Sportgrößen wie Bubi Scholz, Eckhard Dagge, Graciano Rocchigiani und weitere trugen, war der angemessene Rahmen um das Vermächtnis von Fritz Sdunek zu ehren, der Persönlichkeiten wie die Klitschkos oder Dariusz Michalczewski zu WM-Ehren führen konnte.

Björn Schicke von Agon Sports, der im Juni den vakanten Gürtel des deutschen Meisters im Mittelgewicht in Schwerin gewinnen konnte, musste diesen nun bei seiner ersten Titelverteidigung gegen Ronny Mittag vom Wiking Boxteam verteidigen.

Boxen: Fritz Sdunek Memorial 2019, Zinnowitz, 21.09.2019
Mittelgewicht, Deutsche Meisterschaft: Ronny Mittag (GER) – Björn Schicke (GER)
© Torsten Helmke

In dem auf 10 Runden angesetzten Duell, das von hohem Tempo und erfolgreichen Aktionen auf beiden Seiten lebte, kam es bei der Urteilsverkündung erst zu einem Sieg von Ronny Mittag, welcher vom Ringsprecher jedoch falsch angesagt wurde. Dieser korrigierte das Urteil zum korrekten (Mehrheits-)Unentschieden (95-95, 96-96, 96-94), wodurch Schicke seinen Titel behalten durfte.

Im 16. Kampf somit der erste Fleck auf der sonst weißen Weste von Björn Schicke (15-0-1). Mittag, der seine letzten 5 Kämpfe allesamt nicht gewinnen konnte, steht nun bei einem Rekord von 30-4-4. Eine Wiederholung des Duells wäre durchaus wünschenswert, da man sich auf beiden Seiten als verdienter Sieger sieht.

Boxen: Fritz Sdunek Memorial 2019, Zinnowitz, 21.09.2019
Mittelgewicht, Deutsche Meisterschaft: Ronny Mittag (GER) – Björn Schicke (GER)
© Torsten Helmke

In weiteren Kämpfen konnte u.a. der ehemalige Junioren Europameister Fabian Thiemke bei seinem 3. Profikampf den 3. Sieg erringen. Das Halbschwergewicht musste dabei eine Schrecksekunde überstehen, als sich in der 3. Runde Runde ein Cut über dem linken Auge öffnete. Der Kampf konnte trotz Inspektion durch den Ringarzt fortgeführt werden und Thiemke siegte verdient nach Punkten über den Usbeken Moris Markowitsch.

Boxen: Fritz Sdunek Memorial 2019, Zinnowitz, 21.09.2019
Halbschwergewicht: Moris Markowitsch (GER) – Fabian Thiemke (GER)
© Torsten Helmke
Schicke und Mittag trennen sich Unentschieden!
4.9 (97.86%) 28 vote[s]