Nach Ringschlacht: Alfredo Angulo bezwingt Peter Quillin nach Punkten!

In einem spannenden und durchaus unterhaltsamen Gefecht, lieferten sich vergangene Nacht (deutscher Zeit) Alfredo Angulo und Peter Quillin eine wahre Ringschlacht! Die beiden früheren WM-Titelträger kämpften in Bakersfield (Kalifornien, USA) um die Chance, vielleicht noch einmal um einen bedeutenden Titel boxen zu dürfen.

Angulo gelingt ‚Split Decision‘-Sieg über Quillin!

„Alles oder Nichts“, so oder so ähnlich hätte das Motto des Aufeinandertreffens zwischen Alfredo Angulo (Mexiko, 26-7-0, 21 Ko’s) und Peter Quillin (USA, 34-2-1, 23 Ko’s) lauten können. In einem auf zehn Runden angesetzten Kampf im Supermittelgewicht boxten die beiden einstigen Champions um die eventuell letzte Möglichkeit, um in naher Zukunft noch einmal einen großen Zahltag zu ergattern.

Von Beginn an machte der 37-jährige Alfredo Angulo, der bereits Größen wie ‚Canelo‘ Alvarez oder Erislandy Lara gegenüberstand, einen sehr offensivstarken Eindruck und präsentierte sich meist im Vorwärtsgang. Die Arbeit mit dem ehemaligen langjährigen Golovkin-Coach Abel Sanchez schien sich offensichtlich ausgezahlt zu haben, da Angulo vor allem in physischer Hinsicht einen hervorragenden Eindruck machte.

Jedoch bewies auch Peter Quillin, dass er zu Recht jahrelang zur absoluten Weltspitze gehörte. Immerhin hielt der 36-jährige US-Amerikaner einst zwei Jahre lang den WBO-WM-Gürtel im Mittelgewicht. Quillin, der vor dem Angulo-Fight von vielen Experten als Favorit gehandelt wurde, war der etwas aktivere Boxer.

Alfredo Angulo schaffte gegen Peter Quillin einen verdienten Punktsieg, welchen ihm einige Fachleute im Vorfeld nicht zutrauten!

Quillin kam selbst des Öfteren zu sehenswerten Aktionen, die allerdings seinen mexikanischen Gegner nie ernsthaft in Bedrängnis brachten. Alfredo Angulo landete im Endeffekt die klareren und härteren Treffer, die letztlich auch bei zwei der drei Punktrichter die Entscheidung brachten. Besonders mit seinem linken Haken erzielte Angulo einige Male Wirkung bei Quillin. Nach zwölf spannenden und aktionsreichen Runden, sah ein Offizieller Peter Quillin mit 96:94 vorne.

Die beiden anderen Kampfrichter werteten mit jeweils 97:93 und 96-94 zugunsten von Alfredo Angulo. Der knappe Punktsieg des Mexikaners geht letztlich in Ordnung. BOXEN1 sah den Mexikaner ebenso mit 96:94 Punkten als Sieger. Für Peter Quillin, der dennoch eine passable Vorstellung bot, war es erst die zweite Niederlage im 38. Profikampf.

Angulo vs. Quillin – Die Highlights im Video: