Samstag in Köln: Muhamed vs. Saglam, Guemues vs. Martirosyan, uvm.

Am Samstag wird unter Aufsicht des BDB in den Kölner Sartory-Sälen geboxt. Im Fokus stehen dabei jedoch nicht nur die Schwergewichte Hussein Muhamed und Yakup Saglam.

IBF Mediterranean-Titelkampf zwischen Guemues und Martirosyan

Am kommenden Samstag findet in den Kölner Sartory-Sälen erneut eine Box-Veranstaltung statt. Die LDF Boxpromotion präsentiert an diesem Abend acht Kämpfe, worunter auch ein Titelkampf der IBF ist. Im Kampf um den IBF Mediterranean Titel im Superweltergewicht, trifft der in Berlin lebende Ibrahim Guemues (17-0, 16 KOs) in dessen 18. Profikampf auf den erfahrenen Gennady Martirosyan (26-4(3), 11 KOs) aus Russland.

Martirosyan boxte zuletzt im Oktober 2018 und unterlag per Split Decision. Das nun ein Titelkampf für den 39-jährigen Ex-WBO-Europameister folgt ist ungewöhnlich. Dennoch dürfte der Russe, der bereits um die WBO-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht geboxt hat, für den 10 Jahre jüngeren Guemues ein Step Up in dessen Karriere darstellen.

Hussein Muhamed trifft auf Yakup Saglam

Im Main-Event des Abends kommt es zum schwergewichtigen Showdown zwischen Yakup Saglam und dem aufstrebenden Schwergewichtler Hussein Muhamed aus Köln. Muhamed ist in seinen bisherigen 13 Kämpfen ungeschlagen (12 vorzeitig). Mit Saglam, der seit gut 13 Jahren als Boxprofi unterwegs ist, bekommt Muhamed, der regelmäßig von Anthony Joshua als Sparringspartner gebucht wird, nun einen sehr erfahrenen Mann vor die Fäuste.

Der Kampf der beiden „schweren Jungs“ findet jetzt gut eineinhalb Jahre nach Muhameds Sieg über Epifanio Mendoza statt. Damals forderte Saglam den Mann aus Köln heraus und bekommt nun den auf 10 Runden angesetzten Kampf.

Eine weitere durchaus interessante Ansetzung auf der Undercard findet zwischen Ilhami Aydemir (16-1, 11 KOs) und Viktor Plotniko (33-6(3), 15 KOs) statt. Im Weltergewicht geht es für beide Boxer über maximal acht Runden.

Samstag in Köln: Muhamed vs. Saglam, Guemues vs. Martirosyan, uvm.
5 (100%) 7 vote[s]