Petkos FIGHT NIGHT: Ergebnisse offizielles Wiegen + Infos Live-Übertragung

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Morgen steigt in Kühbach bei Augsburg die letzte Fight Night von Petkos Boxpromotion in diesem Jahr. Im Hauptkampf des Abends will Lokalmatadorin Tina Rupprecht ihren WBC-Titel verteidigen. Doch heute stand zunächst das offizielle Wiegen an.

„Tiny Tina“ im Limit und bereit für WM-Titelverteidigung

Mit nur 1,53 m zählt „Tiny“ Tina Rupprecht zu den wohl eher kleineren Boxerinnen. Laut Promoter Alexander Petkovic, kann die Augsburger Weltmeisterin jedoch boxen „wie ein Mann“. Petkovic sieht sie schon als die neue Regina Halmich. Morgen Abend will sie zur letzten „Petkos FIGHT NIGHT“ in diesem Jahr ihren WBC-Weltmeistertitel im Minimumgewicht verteidigen. Rupprecht (8-0, 3 KOs) trifft im Hauptkampf des Abends, der live u.a. von ranfighting übertragen wird, auf die ungeschlagene Venezuelanerin Niorkis Carreno. Die 20-jährige Herausforderin konnte 7 ihrer 9 Kämpfe vorzeitig beenden und hat zudem einen Größenvorteil gegenüber „Tiny Tina“.

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Beim heutigen offiziellen Wiegen waren beide Boxerinnen im Limit von 47,627 kg. Rupprecht war mit 46,7 kg sogar gut ein Kilogramm darunter, während ihre Kontrahentin mit 47,3 kg von der Waage ging. Damit steht der Titel- und Hauptkampf des morgigen Abends. Die WBC-WM im Minimumgewicht ist auf 10 Runden á 2 min angesetzt.

Hannig und Harth bereit für Petko-Debüt

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Zwei vielversprechende Neuzugänge werden morgen ebenfalls in den Ring steigen. Im zweiten Hauptkampf des Abends wird Leon Harth (17-3(1), 12 KOs) im Fight um den WBC Asian Boxing Council Titel im Halbschwergewicht auf den mit 1,91 m stolze 11 cm größeren Ibragim Tsurov aus Russland treffen. Leon Harth brachte heute 78,4 kg auf die Waage und war damit locker im Halbschwergewichtslimit (79,378 kg). Trotz seiner größeren Körperlänge, wog Ibragim Tsurov lediglich 77,0 kg und unterbot Harth damit nochmals deutlich. Der Kampf der beiden ist auf maximal 10 Runden angesetzt.

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Auch Nick Hannig möchte nun an der Seite seines neuen Promoters weiter für Furore sorgen und erneut beweisen, warum er zurecht als „KO-Schreck“ bezeichnet wird. Der 32-jährige Supermittelgewichtler bezwang vier seiner bisher fünf Gegner vorzeitig. Das beliebte „Arbeitswerkzeug“ dabei: sein linker Haken. Damit knockte er im Rahmen der ersten WBSS-Veranstaltung seinen Gegner nach nur 12 Sekunden aus – inklusive Anzählen. Zuletzt konnte er auf die gleiche Weise auch den bis dahin ungeschlagenen Kyle Redfearn brutal niederstrecken.

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Morgen trifft der sympathische Brandenburger auf den deutlich erfahreneren Argentinier Damian Ezequiel Bonelli. Dieser entschied 23 seiner bisher 27 Kämpfe für sich. 20 konnte er vorzeitig beenden. Lediglich Maciej Sulecki, der schon gegen Jack Culcay siegte, schaffte es, den Argentinier zu stoppen. Die Waage zeigte heute beim 40-jährigen Bonelli 76,1 kg an. Hannig wurde mit 76,4 kg gewogen. Beide Boxer zeigten sich zudem in einer körperlich tadellosen Verfassung.

Bebraham will zurück an die Leichtgewichtsspitze – weitere Ergebnisse des Wiegens

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Morgen Abend u.a. mit von der Partie: Howik Bebraham. Der Münchner möchte nach seinem Sieg in Traunreut weiter in den Rankings steigen. Dort musste er nämlich nach seiner Niederlage gegen den Russen Fedor Papazov im März einige Verluste in Kauf nehmen. Bebraham trifft morgen auf einen weiteren Aufbaugegner. Sein gleichgroßer georgischer Kontrahent Nika Kokashvili (18-17(1), 7 KOs) wurde mit exakt 60,0 kg gewogen. Bebraham brachte 2,6 kg mehr auf die Waage.

Die weiteren Ergebnisse vom offiziellen Wiegen

Supermittelgewicht, 8 Runden: Vartan Avetisyan (76,5 kg) vs. Nikola Matic (75,5 kg)

Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Halbschwergewicht, 6 Runden: Granit Stein (82,5 kg) vs. Vasilie Dragomir (82,5 kg)

Halbschwergewicht, 8 Runden: Ryan Ford (82,2 kg) vs. Jovica Kokot (80,5 kg)

Leichtgewicht, 6 Runden: Robert Harutyunyan (60,8 kg) vs. Giorgi Gachechiladze (60,3 kg)

Cruisergewicht, 4 Runden: Denny Heidrich (90,0 kg) vs. Fadil Pasalic (92,0 kg)

Live-Übertragung auf ranfighting, ran.de, Magenta TV und Sportdeutschland

Petko’s Fight Night wird morgen, am 15. Dezember, ab 18 Uhr kostenlos und live auf ran FIGHTING, ran.de, Magenta TV und Sportdeutschland.TV übertragen. Diesmal können Zuschauer den Kampfabend auch re-live über HbbTV verfolgen: Wer einen Smart-TV hat, sieht am Kampfabend einen Hinweis auf die Boxübertragung auf den Sendern SAT.1, kabel eins und ProSieben MAXX. Mit dem „Red Button“ auf der Fernbedienung kann man dann direkt zum Boxevent wechseln.

Für Kurzentschlossene sind wenige Tickets sind morgen noch an der Abendkasse im SPORTPARK Augsburg in Kühbach erhältlich.