Murat Gassiev – Aufstieg ins Schwergewicht?

Neben einem Gewichtsklassenaufstieg soll der 25-jährige Russe auch kurz vor einer Unterschrift bei Matchroom Boxing stehen.

Langersehntes Comeback

Schon fast 8 Monate ist her, als Murat Gassiev vor heimischen Publikum in Moskau den Ring für das Finale der World Boxing Super Series betrat. Dort musste er sich aber nicht nur dem Ukrainer Oleksandr Usyk geschlagen geben, sondern erlitt zu allem Überfluss auch noch eine Schulterverletzung. Diese zog eine Operation nach sich und setzte Gassiev für ein halbes Jahr außer Gefecht. Nun nähert sich sein Comeback, welches mit einigen Änderungen verbunden ein soll. 

So berichtet Mike Coppinger von Ring TV, dass der in Big Bear, Kalifornien trainierende Russe nicht mehr länger im Cruisergewicht verweilen wird und stattdessen nach oben zu den schweren Jungs geht. Gleichzeitig soll er bei Eddie Hearns großer Box-Promotion Matchroom einen Vertrag unterzeichnen. Damit folgt er seinem Rivalen Usyk, der ebenfalls ins Schwergewicht wechselt und sich zuvor Matchroom angeschlossen hat. Die Ring-Rückkehr soll in den nächsten Monaten erfolgen.

Es wird sich zeigen, in wie fern sich Gassiev von der schwerwiegenden Verletzung erholt hat und ob er eine Gewichtsklasse weiter oben ähnlich erfolgreich auftreten wird. Selbst mit 1,92 m wäre er im heutigen Zeitalter ein eher durchschnittlich großer Schwergewichtler. Auf der anderen Seite nannte der US-Amerikaner Chris Arreola ihn mal „den härtesten Puncher, mit dem ich je im Sparring war“. Sollte dies eine wahrheitsgetreue Einschätzung gewesen sein, kann sich die „Königsklasse“ des Boxens warm anziehen. 

Murat Gassiev – Aufstieg ins Schwergewicht?
{score}/{best} - ({count} {votes})