Mike Tyson eröffnet Mega-Cannabisfarm in Kalifornien

Mike Tyson Boxing Hall of Fame / Foto: Steve Lott
Mike Tyson Boxing Hall of Fame / Foto: Steve Lott

Der ehemalige Schwergewichtsweltmeister und einstige „Baddest Man On The Planet“ Mike Tyson steigt ins Cannabis-Geschäft ein! In Kalifornien eröffnet der jüngste Schwergewichtsweltmeister aller Zeiten eine 35 Footballfelder große Cannabisfarm.

Mike Tyson steigt ins legale Cannabis-Geschäft ein

Berichten zufolge, soll er der einstige Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson eine 35 Footballfelder große Cannabisfarm in Kalifornien eröffnen. Tyson, welcher selbst seit Jahren von den Vorzügen von Cannabis für Menschen überzeugt ist, wird damit in ein neues Geschäftsfeld einsteigen. Der persönliche Gebrauch von diesem in anderen Bundesstaaten der USA und Ländern (auch Deutschland) illegalen Betäubungsmittels, wurde in Kalifornien mit Beginn des neuen Jahres (1. Januar 2018) legalisiert.

Nach Tysons turbulenter Karriere als Profiboxer, hat sich der jüngste Schwergewichtsweltmeister aller Zeiten neu erfunden. Neben seiner Autobiografie „Undisputed Truth“, war Tyson mit einer gleichnamigen Show am Broadway zu bestaunen und sorgte immer wieder für ausverkaufte Shows. In Filmen wie beispielsweise „Hangover“, hatte er zudem kleine Nebenrollen. Jetzt wird der 51-jährige vermutlich eine der populärsten Figuren in Verbindung mit legalisierten Drogen werden.

Die Arbeiten auf der weitläufigen Ranch haben bereits begonnen. Tysons neues Gelände, welches etwa 60 Meilen vom Death Valley Nationalpark entfernt liegt, soll zukünftig auch Ausbildungsorte bieten, in welchem Wissen über Marihuana vermittelt werden soll. Das Areal soll unter anderem auch Gäste beherbergen können. So werden neben Häuschen auch Campingplätze errichtet. Die Hälfte der Gesamtfläche soll jedoch dem reinen Anbau der Pflanzen dienen. Die Produktion spezieller Nahrungsmittel ist ebenfalls in Planung.

Mike Tyson eröffnet Mega-Cannabisfarm in Kalifornien
5 (100%) 6 vote[s]