Mehr als verdient – Manuel Charr ist Sportler des Jahres

Mehr als verdient – Manuel Charr ist Sportler des Jahres

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker ehrte WBA Box-Weltmeister Manuel Charr als Kölns Sportler des Jahres
Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker ehrte WBA Box-Weltmeister Manuel Charr als Kölns Sportler des Jahres

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker ehrt WBA Weltmeister Manuel Charr

Ein Bericht von Bernd Trendelkamp

Köln hat auch in diesem Jahr wieder die Besten gesucht, die Sieger stehen fest. Kölns Sportler des Jahres ist WBA Boxw­­­eltmeister Manuel Charr. Und wer hätte es mehr verdient?! Hatte Charr im vergangenen Jahr doch das Unmögliche möglich gemacht. Der Boxer löst mit seinem Sieg im Rahmen der Kölschen SportNacht Fabian Hambüchen den Titelträger des Vorjahres ab.

„Manuel hat es wieder einmal in die Herzen der Sportfans geschafft, sie lieben ihn für das was er ist“, so Bernd Trendelkamp, Charrs Promoter Global Sports Management. „Ich freue mich wahnsinnig über die Ehrung und danke allen, die mich unterstützt haben“, sagte Charr selbst zu seinem Erfolg.
Urkunde

Sportfans und Fachgremium wählten Charr an die erste Stelle

Dass auch das Fachgremium Charr für den Ehrentitel in der Kategorie „Sportler des Jahres 2017“ auswählte, ist kein Wunder. Denn Charr hat im vergangenen Jahr etwas erreicht, das niemand für möglich gehalten hatte. Nicht nur, dass er mit einem verdienten Sieg gegen den russischen Kontrahenten Alexander Ustinov im November 2017 in Oberhausen den Weltmeistertitel holte. Der Kampf war aus einem weiteren Grund eine absolute Sensation. Denn weltweit hatte Charr damit für Furore gesorgt, dass er den Kampf mit zwei neuen Hüften angetreten war, die OP lag gerade einmal sieben Monate zurück.
Pokal

Sein Mut und eiserner Wille begeistern

„Aufgrund dieser eindrucksvollen Leistung verdient Charr die Ehrung als Kölns Sportler des Jahres ganz besonders“, lauteten Stimmen aus den Reihen der Besucher. Charrs Manager Chritian Jäger ergänzte: „Manuel hat einen übermenschlichen Mut und Willen bewiesen, das begeistert. Dieser Mut macht auch anderen wiederum Mut, Mut niemals aufzugeben. Charr ist damit ein echtes Vorbild.“
Sportlerwahl

Hintergrund „Kölsche SportNacht“

Die Kölsche SportNacht hatte es in diesem Jahr wieder in sich. Auf der Suche nach den besten Sportlern 2017 wurden elf Männer, sechs Frauen und zehn Teams nominiert und die Liste ihrer Erfolge ist gespickt mit Triumphen – bei nationalen wie internationalen Wettkämpfen. Beherzt gefeiert wurden sie am Abend in der traditionsreichen Kölner Flora, ein stimmungsvoller Festakt mit vielen glücklichen Gesichtern. Zentraler Programmpunkt: die Ehrung der erfolgreichsten unter den Nominierten in den drei Kategorien Kölns Sportlerin und Sportler des Jahres 2017 sowie Kölns Team des Jahres 2017. Beantwortet wurde die Frage nach den Besten dabei durch eine Kombination aus öffentlicher Wahl und Gremiumsentscheid. Zunächst hatte im Vorfeld eine Online-Abstimmung stattgefunden. Aus den Top 5 ­aller Stimmen wählte dann ein Gremium aus ­regionalen Sportredaktionen die Sieger in der jeweiligen Kategorie. Für Kölns Sportler des Jahres 2017 fiel die Wahl auf den Schwergewichtsweltmeister der WBA, Manuel Charr.

Mehr als verdient – Manuel Charr ist Sportler des Jahres
4.7 (93.33%) 24 votes