Manny Pacquiao gewinnt WBA-WM: Verdienter Punktsieg über Keith Thurman!

Manny Pacquiao (62-7-2, 39 Ko’s) hat den Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Weltergewicht für sich entschieden! Der 40-jährige Filipino setzte sich vergangene Nacht im MGM-Grand-Hotel in Las Vegas nach zwölf Runden mit einer Split Decision über Keith Thurman (29-1-0, 22 Ko’s, 1 No Contest) durch.

Pacquiao schickt Thurman in Runde 1 zu Boden!

Im Fight um den Vollbesitz des WBA-WM-Gürtels im Weltergewicht standen sich vergangene Nacht Manny Pacquiao, seines Zeichens „regulärer“ WBA-Weltmeister, und Super-Champion Keith Thurman in einem insgesamt spannenden und temporeichen Gefecht über die volle Distanz von zwölf Runden gegenüber.

Zu Beginn der ersten Runde versuchte der 30-jährige Thurman – von der Ringmitte aus – in Kontersituationen zu Treffern zu kommen. Der zehn Jahre ältere Pacquiao machte allerdings den aktiveren und explosiveren Eindruck. Mit überfallartigen Aktionen gelang es der philippinischen Boxlegende seine Reichweiten-Nachteile von einigen Zentimetern zu überbrücken.

Am Ende jenes ersten Durchgangs schickte Pacquiao seinen Widersacher sogar mit einer kurzen, trockenen Rechten auf die Bretter. Thurman kam allerdings sofort wieder auf die Beine und überstand die „Eröffnungsrunde“. Durch den besagten Niederschlag motiviert, setzte der „Pac-Man“ auch im zweiten Durchgang gute Akzente. Keith Thurman fand im weiteren Kampfverlauf jedoch besser in die ‚richtige‘ Distanz.

Zu Beginn der fünften Runde hatte Thurman seine bis dahin beste Szenen. Doch im späteren Ablauf setzte Manny Pacquiao wiederum klare Treffer, die kurzzeitig Wirkung bei Keith Thurman hinterließen, der inzwischen aus der Nase blutete. Dieser blieb erneut standhaft und meldete sich spätestens im siebten Durchgang, welchen Thurman deutlich für sich entscheiden konnte, mit sehenswerten Aktionen wieder zurück.

Das Duell geriet phasenweise zu einem Schachspiel ähnlichen Akt, da beide Protagonisten auf die Aktionen des Gegners lauerten, um unmittelbar danach einen Gegenangriff zu starten oder einen wirkungsvollen Konter zu setzen – was den Kampf allerdings keineswegs langsamer oder gar uninteressanter machte. Im zehnten Durchgang landete Rechtsausleger Pacquiao einen beachtlichen linken Leberhaken, welcher seinem Widersacher arg zusetzte.

Keith Thurman bewies durchaus Kämpferherz und lieferte Pacquiao auch in der elften Runde ein Kampf auf Augenhöhe. Im letzten Durchgang wollten beide Boxer nochmals mit klaren Aktionen Eindruck bei den Punktrichtern schinden, die letztlich einige enge Runden zu bewerten hatten. Nach einem WM-würdigen und durchaus spannenden Fight, verkündete Ringsprecher Jimmy Lennon Jr. schließlich das Urteil.

Zwei Punktrichter werteten mit je 115:112 zugunsten von Pacquiao. Der dritte Offizielle sah dagegen Thurman knapp vorne (114:113). Aufgrund der härteren und wirkungsvolleren Treffer sowie der größeren Explosivität von Manny Pacquiao, sind die beiden Wertungen der Kamprichter vollkommen nachvollziehbar und gerecht.

Somit gelang dem „Pacman“, der in insgesamt acht Gewichtsklassen zum Gewinn eines WM-Titels kommen konnte, der nächste Streich. Pacquiao dar sich mit jenem Sieg als neuer WBA-Super-Champion im Weltergewicht feiern lassen. Für Keith Thurman, der dennoch eine respektable Leistung bot, war es hingegen die erste Niederlage in seiner bisherigen Profilaufbahn.

Pacquiao vs Thurman: Der komplette Fight im Video!

Manny Pacquiao gewinnt WBA-WM: Verdienter Punktsieg über Keith Thurman!
4.8 (96.97%) 33 vote[s]