Luke Campbell vs. Yvan Mendy für Wembley bestätigt!

Der erste Kampf des Joshua-Povetkin-Rahmenprogramms ist bekannt: Ex-Olympiasieger Luke Campbell boxt im Rematch gegen den Franzosen Yvan Mendy um eine erneute WM-Chance.

Campbell will Niederlage wettmachen

Das große Aufeinandertreffen von Weltmeister Anthony Joshua und Alexander Povetkin im gigantischen Wembley Stadion ist schon seit ein paar Wochen offiziell – nun ist auch der erste signifikante Kampf für die Undercard bekanntgegeben worden. In einem finalen Ausscheidungskampf der WBC treffen die Leichtgewichtler Luke Campbell und Yvan Mendy aufeinander, um zu bestimmen, wer Weltmeister Mikey Garcia herausfordern darf. Die beiden Boxer kennen sich bereits: im Dezember 2015 bekamen es Campbell und Mendy schon einmal miteinander zu tun: damals fügte der Franzose dem Briten überraschenderweise die erste Niederlage zu.

„Ich will die Niederlage gegen Mendy wettmachen“, so Campbell nach Bekanntgabe des Kampfes. Der 31-jährige Goldmedaillengewinner von 2012 verlor damals nach Punkten, konnte sich seit diesem Rückschlag aber mit mehreren guten Siegen zurückmelden, ehe er im September 2017 denkbar knapp an Jorge Linares scheiterte und ohne WM-Titel nach Hause fuhr. Der Brite hat sich nun neu aufgestellt, trennte sich von Trainer Jorge Rubio und arbeitet nun mit Meistercoach Shane McGuigan zusammen, der schon Carl Frampton und David Haye betreute und aktuell Josh Taylor und George Groves zu großen Erfolgen führt.

Für Yvan Mendy, der mit 45 Profikämpfen auf eine enorme Ringerfahrung zurückgreifen kann, ist dies der größte Kampf seiner Karriere. Mit einem erneuten Sieg über Campbell stünde der 33-jährige endlich vor einem WM-Kampf. „Meine Chance auf den WBC-WM-Titel ist in greifbarer Nähe und Luke Campbell steht mir im Weg. Ich bin bereit jeden zu kämpfen, um den grünen Gürtel an mich zu reißen – ich habe ihn schon einmal besiegt und werde dies wieder tun. Dieses Mal wird er den letzten Ringgong nicht zu hören bekommen“, so der Franzose.

Weitere spannende Kämpfe für Wembley in Planung

Das Event im 90.000 Zuschauer fassenden Stadion könnte nicht nur im Hauptkampf actionreiches Boxen versprechen. Neben dem oben erwähnten Ausscheidungskampf im Leichtgewicht, sollen auch die höheren Gewichtskasse ihren Platz auf der Undercard finden. So könnte Schwergewichts-Riese David Price auf den Russen Sergey Kuzmin treffen, der wie Alexander Povetkin beim Milliardär Andrey Ryabinsky unter Vertrag steht. Außerdem ist ein inner-britisches Duell im Cruisergewicht zwischen Matty Askin und Lawrence Okolie in Planung. Dabei würden die British- und Commonwealth-Titel der Boxer auf dem Spiel stehen.

Luke Campbell vs. Yvan Mendy für Wembley bestätigt!
5 (100%) 1 vote