WBC-Präsident: Tyson Fury „als nächstes gegen Deontay Wilder“!

Seit einigen Tagen verdichten sich die Gerüchte um einen möglichen Schwergewichtskampf zwischen WBC-Weltmeister Deontay Wilder und Ex-Champion Tyson Fury.

Deontay Wilder vs. Tyson Fury im Dezember?

Das Comeback des selbsternannten Gypsy-King ist gerade mal zwei Monate her, schon verkündet Fury offen einen anstehenden WM-Kampf. Nach zweieinhalbjähriger Boxabstinenz und seinem überzeugenden Sieg gegen den Ex-Weltmeister und jahrelangen Heavyweight-Dominator Wladimir Klitschko, stand Fury im Juni gegen Sefer Seferi wieder im Ring. Der Kampf gegen den völlig überforderten Albaner hatte zwar mehr den Anschein einer Zirkusnummer, doch für Fury war es der Weg zurück ins Profigeschäft.

Drei bis vier Kämpfe versprach der erst 29-Jährige für dieses Jahr – und der zweite Fight steht bereits fest: gegen den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta wird Fury am 18. August einen weiteren Kampf bestreiten. In aktuellen Trainingsvideos zeigt sich Fury wieder in bestechender Form.

Geht er siegreich aus dem Duell mit Pianeta, könnte für den Ex-Champ bereits wieder WM-Gold in greifbarer Nähe sein. Gegenüber der Box-Korrespondentin Michelle Joy Phelps (u.a. bekannt durch die WBSS) bestätigte Fury vergangene Woche, dass es Verhandlungen mit dem Wilder-Team gibt und sprach sogar davon, dass der Kampf gegen den WBC-Weltmeister im Dezember in Las Vegas kommen soll. Laut Fury-Promoter Frank Warren ist der Kampf zwar noch nicht in Sack und Tüten, jedoch stehe man in fortgeschrittenen Verhandlungen.

„Tyson will den Kampf“, so Warren gegenüber iFL TV. „Beide wollen den Kampf. Wir stehen kurz davor ihn in die Wege zu leiten. Tyson muss am 18. August in Belfast siegen. Wenn er das schafft, werden wir in einer Position sein, um den Kampf zu realisieren. Ich denke das wäre der größte Kampf des Jahres!“

Auch WBC-Präsident Mauricio Sulaiman bestätigte Verhandlungen beider Parteien in gewissem Maße und sprach bereits davon, dass Wilder als nächstes auf Fury treffen könnte. „Es sieht so aus, als würde Wilder als nächstes gegen Fury boxen. Wir warten auf eine offizielle Anfrage des Promoters bzgl. einer Sanktionierung des Kampfes.“

WBC-Präsident: Tyson Fury „als nächstes gegen Deontay Wilder“!
4.6 (92.73%) 11 votes