Lomachenko-Rückkehr für 01. Dezember geplant – Titelvereinigung gegen den Sieger aus Beltran vs. Pedraza?

Nach schwerer Schulterverletzung läuft die Genesung von Superstar Vasyl Lomachenko blendend. Noch in diesem Jahr könnte die Titeljagd des Ukrainers weitergehen. Vasyl „Loma“ Lomachenko plant Titelverteidigung gegen den Gewinner des Kampfes Beltran vs Pedraza.

Lomachenko will alle WM-Titel im Leichtgewicht

Noch im Mai waren die Befürchtungen groß, dass die Boxwelt längere Zeit auf ihren wahrscheinlich talentiertesten Mann würde verzichten müssen. Bei seinem sensationellen KO-Erfolg über Jorge Linares riss sich Vasyl Lomachenko die Gelenklippe in der Schulter und musste deshalb operiert werden. Der Genesungsprozess verlief im Anschluss allerdings optimal, weshalb sich Lomachenko jetzt schon auf sein Comeback vorbereitet, welches am 01. Dezember erfolgen soll.

Sein Manager Egis Klimas sprach mit ESPN auch schon über den möglichen Gegner:„Was die Zukunft betrifft: ich habe gerade mit Bob Arum (Lomachenkos Promoter) telefoniert und der Plan ist, dass Raymundo Beltran am 25. August gegen Jose Pedraza boxt und der Sieger daraus am 01. Dezember gegen Lomachenko vereinigt.“

Der Kampf zwischen Beltran vs Pedraza findet am 25. August statt und der Gewinner soll dann am 1. Dezember gegen Loma antreten

Beltran hält aktuell den WBO-Titel im Leichtgewicht, den er im Frühjahr gegen Paulus Moses gewann. Der 37-jährige Mexikaner, der seit fast 20 Jahren im Profigeschäft boxt, wird dabei auf den Ex-Weltmeister im Super-Federgewicht, Jose Pedraza, treffen. Die Veranstaltung wird in Glendale, Arizona über die Bühne gehen und beinhaltet außerdem die Titelverteidigung von Bantamgewichtler Isaac Dogboe gegen den Japaner Hidenori Otake.

Eigentlicher Wunschgegner von Vasyl Lomachenko ist Mikey Garcia

Mikey Garcia der eigentliche Wunschgegner

Klar dürfte sein, dass der Beltran/Pedraza-Sieger für Lomachenko nur deshalb interessant ist, weil dabei ein weiterer WM-Gürtel (der Ukrainier hält den Titel der WBA) für den 30-jährigen zu gewinnen wäre. Von größerem Interesse wäre mit Sicherheit ein Duell mit Mikey Garcia, der nach seinem Sieg vom Wochenende die Titel der IBF und WBC hält. Ein Duell Lomachenko vs. Garcia könnte demnach den „Undisputed Champion“, also den Weltmeister aller Verbände, bestimmen.

Vasyl Lomachenko und Mikey Garcia

Allerdings betonte Garcia in den letzten Tagen mehrfach, die Absicht zu besitzen, zwei Gewichtsklasse aufzusteigen und dort im Weltergewicht auf IBF-Champion Errol Spence Jr. zu treffen. Sollte es tatsächlich dazu kommen, würde – unabhängig vom Ausgang –  ein Duell zwischen Lomachenko und Garcia an Wahrscheinlichkeit verlieren, da Garcia dann wohl nicht mehr ins Leichtgewicht zurückkehren würde und Lomachenko auch nicht so einfach dazu gebracht werden könnte, noch ein oder gar zwei Gewichtsklassen aufzusteigen.

 

 

 

 

 

Lomachenko-Rückkehr für 01. Dezember geplant – Titelvereinigung gegen den Sieger aus Beltran vs. Pedraza?
{score}/{best} - ({count} {votes})