Liam Smith vs. Sam Eggington – Das offizielle Wiegen

Foto: Sky Sports

Morgenabend stehen gleich mehrerer packende Duelle in der M&S Bank Arena in Liverpool auf dem Plan. Heute fand erstmal das Wiegen statt. 

Große Schlacht im Main Event?

„Friss oder stirb“ dürfte das Motto für Liam Smith (26-2-1, 14 KOs) und Sam Eggington (24-5-0, 15 KOs) lauten, die am Samstag den Hauptkampf der Veranstaltung in Liverpool bestreiten. Smith verlor zuletzt einen WM-Kampf gegen Jungspund Jaime Munguia, während Eggington letzten September überraschend von Hassan Mwakinyo aus Tansania gestoppt wurde. Dementsprechend müssen beide Boxer hier einen Sieg einfahren, um weiterhin relevant zu bleiben.

Da weder Smith noch Eggington für ihren zurückhaltenden, defensivorientierten Boxstil bekannt sind, kann man hier in jedem Fall mit einem abwechslungsreichen Gefecht rechnen, bei dem sich keiner schonen wird. Das Gewichtslimit des Super-Weltergewichts (69,853 kg) konnten beide locker unterbieten. 

Böses Blut Teil 1

So gar nicht gut aufeinander zu sprechen sind Anthony Fowler (9-0-0, 8 KOs) und Scott Fitzgerald (12-0-0, 9 KOs). Seit längerem herrscht eine Privatfehde zwischen den beiden Super-Weltergewichtlern, die insbesondere auf Twitter & co. immer wieder aufflammt. Auch bei der Gegenüberstellung gifteten sich die ungeschlagenen Kontrahenten an. Fowler brachte das Gewicht auf Anhieb, nur Fitzgerald brauchte gleich drei Versuche (inklusive der Wegnahme der Unterhose), um es diesem gleichzutun. 

Böses Blut Teil 2

Auch im Schwergewicht ging es im Vorfeld nicht sehr freundlich zur Sache. Bei der gestrigen PK warfen sich David Price (23-6-0, 19 KOs) und Kash Ali (15-0-0, 7 KOs) minutenlang teils üble Beleidigungen zu, was zudem vom lautstarken Anhang Alis befeuert wurde. Nach einigen schweren Niederlagen muss Lokalmatador Price dieses Duell gegen den noch ungeprüften Ali für sich entscheiden, ansonsten ist seine Karriere wohl endgültig vorbei. Mit 114,3 kg (Price) und 110,2 kg (Ali) ist jedenfalls genug Masse für einen kurzrundigen Spaß vorhanden. 

50/50-Duell im Super-Leichtgewicht 

Im Kampf um die britische- und europäische Krone im Super-Leichtgewicht treffen Joe Hughes (17-3-1, 7 KOs) und Robbie Davies Jr. (17-1-0, 12 KOs) aufeinander. Hughes bezwang zuletzt den Italiener Andrea Scarpa überzeigend in dessen Heimat, während Davies einen klaren Sieg über Glenn Foot erzielte. Dies hier ist ein britisch-britischer Kampf wie er im Buche steht: keiner der beiden strahlt Weltklasse aus, doch aufgrund ausgeglichener Stärken und Schwächen ergibt sich hier eine spannende Paarung. Das Limit von 63,503 kg unterboten beide deutlich. 

Bowes vor erster Titelverteidigung

Ähnlich kann man auch den Kampf zwischen Philip Bowes (19-3-0, 3 KOs) und Tom Farrell (16-1-0, 5 KOs) bewerten. Auch sie treten im Super-Leichtgewicht an und werden wohl nie nach ganz oben aufschließen, doch für Spannung können beide sorgen. Für sie steht morgen der Commonwealth Title auf dem Spiel, den sich Bowes Anfang des Jahres in der legendären York Hall in Bethnal Green sicherte. Auch sie blieben unter dem vorgeschriebenen Gewicht. 

Liam Smith vs. Sam Eggington – Das offizielle Wiegen
5 (100%) 3 vote[s]