Lennox Lewis: Wilders Sieg ist wie Joshuas KO über Klitschko

Der frühere unumstrittene WBC, WBA, IBF und IBO Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis (51-2-1, 32 KO-Siege), sagte zum Sieg von Wilder über Ortitz vom letzten Samstag: "Dieser Fight und dieser Sieg von Wilder ist fast identisch mit dem Sieg von AJ über Klitschko: Erst selbst am Rande einer Niederlage und dann doch noch durch KO gewonnen. Wilder zeigte ein großes Herz und die Gelassenheit eines großen Champions. Nun muss einfach der Kampf Joshua vs Wilder kommen." Mit dieser Aussage hat Lennox Lewis absolut recht und spricht vielen Boxfans aus dem Herzen.
Der frühere unumstrittene WBC, WBA, IBF und IBO Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis (51-2-1, 32 KO-Siege), sagte zum Sieg von Wilder über Ortitz vom letzten Samstag: „Dieser Fight und dieser Sieg von Wilder ist fast identisch mit dem Sieg von A.J. über Klitschko. Erst selbst am Rande einer Niederlage und dann doch noch durch KO gewonnen. Wilder zeigte ein großes Herz und die Gelassenheit eines großen Champions. Nun muss einfach der Kampf Joshua vs Wilder kommen.“ Mit dieser Aussage hat Lennox Lewis absolut recht und er sagt genau das was vielen Boxfans denken.

Der ehemalige unumstrittene Schwergewichts-Champion Lennox Lewis ist von Wilders Sieg sehr beeindruckt

Deontay Wilder hat sich mit seinem beeindruckenden Sieg über den bis dahin ungeschlagenen Luis Ortiz einen Platz in der Boxgeschichte des Schwergewichtes gesichert und mit dem brutalen Knockout von Luis Ortiz seinen Rekord auf 40-0-0 verbessert.

Wilder markierte damit seinen 39. Knockout seiner Karriere und prägte damit einen Kampfrekord, den bisher noch kein Schwergewichts Champion in der Geschichte des Boxsports nach 40 Kämpfen aufweisen konnte.

Wilder bleibt damit auch weiterhin ungeschlagen und verteidigte seinen WBC Schwergewichts-Gürtel mit einem beeindruckenden KO-Sieg in der 10. Runde über den Kubaner Lius Ortiz, in der Nacht zum gestrigen Sonntag im Barclays Center in Brooklyn, New York.
Wilder mit Belts

Wilder schlug Ortiz drei Mal lm Laufe dieses Kampfes schwer zu Boden und bezwang den zuvor ungeschlagenen Herausforderer letztlich mit einem rechten Aufwärtshaken, nachdem der Ringrichter den Kampf 55 Sekunden vor dem Ende der 10. Runde abbrach.

Es war die erste Niederlage in der Karriere von Luis Ortiz, der Rekord des 38 jährigen Kubaners steht nun bei 28-1-0, 24 Ko-Siege.

„Ich bin der gefährlichste Mann der Welt“, sagte Wilder nach dem Kampf. „Ich bin der schlimmste Mann auf dem Planeten.“

Wilders Sieg ebnet nun den Weg für einen Kampf auf den nun alle Boxfans dieser Welt warten, auf den Kampf gegen IBF, IBO, WBA-Schwergewichts-Champion Anthony Joshua aus Großbritannien.

Ein Showdown zwischen Wilder und Joshua wird der größte Kampf werden, den das Schwergewicht in mehr als einem Jahrzehnt erlebt hat – wenn es überhaupt zu diesem Kampf kommen wird.

Der ehemalige unumstrittene Schwergewichts Champion und Klitschko-Bezwinger Lennox Lewis ist von Wilders Sieg über Ortuz begeistert

Der ehemalige unumstrittene Schwergewichts-Champion Lennox Lewis war vom Sieg Wilders sehr beeindruckt.

Lewis glaubt, dass Wilder nach diesem Sieg aufsteigen wird, genauso wie auch Joshua aufgestiegen ist im Ansehen der Boxfans, nachdem er in er im Kampf gegen Wladimir Klitschko, im April letzten Jahres, auch selbst in der 6. Runde des Kampfes fast gestoppt wurde – aber dann in den späteren Runden zurückkam, um den Veteranen in der 11. Runde vorzeitig zu besiegen.  Dieser Kampf Wilder vs Ortiz hat vieles mit dem Fight Joshua vs. Klitschko gemeinsam.

„Dieser Sieg Wilders über Ortiz wird Wilder helfen,  wie auch der Sieg von AJ über Klitschko Joshua geholfen hat. Deontay Wilder zeigte ein großes Herz und Gelassenheit am Rande der eigenen Niederlage. Es bringt mich nur dazu, in einem Fight Wilder vs Joshua viel mehr zu sehen als bisher ….. aber AJ hat momentan seine eigenen Angelegenheiten zu erledigen von, „stellte Lewis fest.

Nächster Gegner von Anthony Joshua wird am 31. März erst einmal Joseph Parker sein
Nächster Gegner von Anthony Joshua wird am 31. März erst einmal Joseph Parker sein

Joshua muss erst einmal WBO-Schwergewichts-Champion Joseph Parker am 31. März in Principality Stadion in Cardiff, Wales überwinden. Dann hat Joshuas Promoter Eddie Hearn schon für dieses Jahr den ersten Auftritt Joshuas in den USA geplant. Das USA Debüt Joshuas in den USA soll entweder im August oder im September im Barclays Center in Brooklyn, New York stattfinden…….nur Joshuas Gegner soll dann nicht Deontay Wilder sein, sondern Hearn spricht vom Sieger eines Ausscheidungskampfes, der zwischen dem Weltranglisten-Boxer Jarrell „Big Baby“ Miller (20-0-1, 18 KOs) und dem 37jährigen Franzosen Johann Duhaupas (37-4, 24 KOs) am 28. April im Barclays Center in New York stattfinden soll. Hearn promotet an diesem Tag, die Begegnung zwischen dem von ihm neu unter Vertrag genommenen ehemaligen Mittelgewichts-Champion Daniel Jacobs, der gegen den polnischen Mittelgewichtsstar Maciej Sulecki antritt.  Der Sieger dieses Kampfes Miller vs Duhaupas soll dann der Gegner für Joshuas US-Debüt werden.  Ob das die richtige Wahl ist und ob das dem Image von Joshua in den USA förderlich ist dürfte bezweifelt werden, denn dort wartet Man nur auf einen Kampf, eben auf das Duell zwischen Anthony Joshua vs. Deontay Wilder. Anfangs hatte AJs Promoter Hearn noch gesagt, Wilder sei zu unbekannt und würde kein ausverkauftes Station garantieren. Dieses Argument kann jetzt nicht mehr gelten, wenn schon der nächste Gegner von Joshua am 31. März, Joseph Parker, das Principality Stadion in Cardiff mit 80.000 Zuschauern füllt.

Allzu lange Zeit sollte sich Joshua und dessen Promoter Eddie Hearn mit dem Fight der Dekade nicht mehr lassen, denn dann kann die Stimmung und die Euphorie die Joshua umgibt auch ganz schnell umkippen, denn die ganze Zeit hat Man behauptet, dass Wilder es wäre der sich nur handverlesene Gegner aussuchen würde. Aber es ist jetzt Wilder der unbedingt den Fight gegen Joshua möchte und Man sollte das Eisen schmieden so lange es heiß ist. Jetzt ist der Zeitpunkt für diesen Fight. Es ist der Kampf Joshua vs. Wilder den die Boxfans sehen wollen und keine Gegner wie Duhaupas oder Miller.