Kurzes Gastspiel: ZDF wird vorerst keine Box-Events mehr ausstrahlen

Nach nur einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Universum Boxstall ist Schluss. Das ZDF erklärt „Experiment“ für beendet. 

„Ernüchternde Resonanz“

Das wars schon wieder! Mit viel Tamtam wurde im vergangenen Jahr die Zusammenarbeit der neuen Universum Boxpromotion mit dem ZDF verkündet. Auf zwei Kampfabende hatte man sich damals geeinigt. Es war die Rückkehr des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders ins Boxgeschäft, nachdem man zuvor 9 Jahre lang keine Veranstaltung mehr übertragen hatte. Das Event am 9. November letzten Jahres, wo u.a. Artem Harutunyan, Leon Bauer und Schwergewicht Agron Smakici in den Ring stiegen, wird nun aber das vorerst letzte bleiben. 

Mit durchschnittlich ca. 820.000 Zuschauern sei die TV-Quote hinter den Erwartungen zurückgeblieben: „Einen zweiten Boxabend wird es mit dem Boxstall deshalb nicht im ZDF geben. Die Zuschauerresonanz nach der ersten Veranstaltung war ernüchternd“, so der ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann gegenüber der DPA. Ob dies auch allerdings auch damit zusammenhing, dass die Live-Übertragung im Fernsehen erst um 00:25 Uhr gestartet war, wurde nicht beantwortet. 

Universum muss sich derweil nach neuen Möglichkeiten hinsichtlich der Übertragung ihrer Kampfabende umsehen. Zuletzt hatte man zusammen mit Sauerland ein gemeinsames Event in Hamburg auf die Beine gestellt, das bei Sport1 zu sehen war. Ob dies der Beginn einer festen Kooperation ist, wird die Zukunft zeigen. Ohne das ZDF und dem entsprechenden Budget im Rücken, werden die Zeiten in jedem Fall rauer für das Team von Ismail Özen.  

UPDATE 22.02.2020 – folgendes Statement erreichte uns von der Presseabteilung des Universum Boxstall:

zu der heutigen Pressemeldung vom ZDF nimmt Universum-Chef Ismail Özen-Otto wie folgt Stellung:

„Wir sind sehr überrascht und enttäuscht über diese Nachricht. Vor allem wundert es mich, dass wir als Partner des ZDF so etwas über die Medien erfahren. Wir haben einen gültigen Vertrag mit dem ZDF über noch mindestens eine Veranstaltung und waren in konstruktiven Gesprächen. Am vergangenen Donnerstag haben wir uns telefonisch auf Kampfpaarungen verständigt, danach waren wir in der Detailabstimmung. Wir gehen davon aus, dass das ZDF seine Verpflichtungen einhält. Schließlich haben wir auch Verträge mit Boxern geschlossen, die wir auf jeden Fall einhalten werden. Unser gemeinsames Ziel war es, das deutsche Boxen zu fördern und junge deutsche Boxer an die Spitze zu führen. Für Universum kann ich sagen, dass das auch weiterhin unsere Zielsetzung bleibt.“