Kubrat Pulev brennt auf WM-Fight: Fury vs. Joshua muss warten!

Kubrat Pulev (28-1-0, 14 Ko’s) wartet immer noch auf seine WM-Chance gegen Schwergewichts-Champion Anthony Joshua (23-1-0, 21 Ko’s). Aktuell muss sich Kubrat Pulev sogar Anschuldigungen von Fans gefallen lassen, die den Bulgaren vorwerfen, er würde dem vermeintlichen Traum-Duell zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua im Wege stehen.

Pulev: „Ich habe lange genug gewartet!“

Am Montag feierte Kubrat Pulev seinen 39. Geburtstag. Der bulgarische Schwergewichtler sollte eigentlich schon im Juni gegen IBF/WBO/IBO/WBA(Super)-Champion Anthony Joshua in den Ring steigen. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie wurde jenes Event nun auf den 25. Juli verlegt, welches im Hotspur-Stadion in Tottenham stattfinden soll.

Promoter Eddie Hearn stellte allerdings bereits in Aussicht, dass sich der Termin noch einige Monate nach hinten verzögern könnte. Jedoch gab es zuletzt Gerüchte, dass es womöglich im Herbst zum Super-Duell zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua kommen könnte – die Managements beider Teams sollen (angeblich) schon in Kontakt stehen.

Kubrat Pulev scheint dem Vorhaben allerdings einen großen Strich durch die Rechnung zu machen, da die offizielle Nummer 1 der IBF-Weltrangliste von seinem Status des Pflichtherausforderers nicht abweichen möchte und einer erneuten Kampf-Verschiebung nicht zustimmen wird.

„Ich habe lange genug gewartet! Wir haben einen gültigen Vertrag, der an eine zeitliche Begrenzung gebunden ist. Auch Deontay Wilder hat eine Vertragsklausel, die ein sofortiges Rematch mit Tyson Fury festlegt. Ich bin also nicht der einzige Buhmann!“, so Pulev gegenüber Journalisten.

Kubrat Pulev befindet sich weiterhin im Training. Mit der Hilfe von Trainer-Legende Ulli Wegner will der Ex-Europameister den WM-Titel nach Bulgarien holen. Bei den Experten gilt Pulev – vor seinem WM-Kampf gegen Anthony Joshua – jedoch als Außenseiter.

Kubrat Pulev brennt auf WM-Fight: Fury vs. Joshua muss warten!
4.8 (95.79%) 19 vote[s]