KO-Sieg in Runde 3: Firat Arslan feiert überzeugendes Comeback!

Foto: ©Vedat Alyaz

Firat Arslan bleibt auch mit seinen 50 Jahren immer noch im Geschäft! Der frühere WBA-Weltmeister im Cruisergewicht meldete sich Samstagabend in seinem eigenen Box-Gym in Göppingen erfolgreich zurück.

Arslan macht kurzen Prozess: Ex-WM-Herausforderer Perdomo ohne Chance!

Selbst nach (fast) einem Vierteljahrhundert als Profiboxer, hat Firat Arslan (48-9-3, 33 Ko’s) immer noch nicht genug! Der Ex-Weltmeister stieg Samstagabend im eigenen „Firat-Arslan-Sportcenter“ in Göppingen wieder in den Ring. Gut ein Jahr nach seiner TKO-Niederlage gegen den aufstrebenden Südafrikaner Kevin Lerena, präsentierte sich der inzwischen 50-Jährige in Topform.

Firat Arslan, der sich im November 2007 durch einen Punktsieg über den einstigen Henry Maske-Bezwinger Virgil Hill die WBA-Krone im Cruisergewicht sicherte, will sich auch dreizehn Jahre nach seinem ersten WM-Triumph wieder in obere Weltranglistenpositionen zurückkämpfen. Den Anfang machte Arslan am vergangenen Wochenende gegen Gusmyr Perdomo (26-10-0, 17 Ko’s).

Der 43-jährige Perdomo boxte einst gegen Mikkel Kessler um die WBA-WM im Supermittelgewicht. Doch bei seinem Besuch in Deutschland, hatte Gusmyr Perdomo letztlich nicht viel Grund zur Freude! Obwohl sich der Gast aus Venezuela zunächst durchaus aktiv präsentierte, war bereits im dritten Durchgang „Schluss mit lustig“: Mit einem linken Leberhaken knockte Rechtsausleger Arslan seinen Widersacher aus.

Allein wegen der Tatsache, dass sich Firat Arslan bereits im 51. Lebensjahr befindet, war vor allem die körperliche Verfassung des Deutsch-Türken bemerkenswert. Der frühzeitige KO-Erfolg machte Arslan’s Comeback rundum perfekt. Nun hofft der Ex-Champion auf eine weitere WM-Chance. Auch wenn einige Experten jenes Vorhaben skeptisch sehen; Ein Firat Arslan wird sich von seinem Weg wohl nicht abbringen lassen!

Das Arslan-Comeback: Die Highlights des Box-Events im Video!

KO-Sieg in Runde 3: Firat Arslan feiert überzeugendes Comeback!
4.6 (92%) 30 vote[s]