KO in der ersten Runde: Ryan Garcia glänzt gegen Francisco Fonseca

Bilder: Golden Boy Promotions

Der US-amerikanische Shootingstar Ryan Garcia konnte in der vergangenen Nacht seinen 20. Sieg als Profiboxer verbuchen. Im Honda Center in Anaheim schlug er den ehemaligen WM-Herausforderer Francisco Fonseca bereits in der ersten Runde KO.

„Kingry“ Garcia benötigt nur 80 Sekunden für Fonseca

Was als ernsthafter Härtetest geplant war, wurde für Ryan Garcia (20(17)-0-0) zur Demonstration der eigenen Stärke. Nach nur 80 Sekunden der ersten Runde konnte er seinen Gegner Francisco Fonseca (25(19)-3-2) aus Nicaragua mit einem krachenden linken Haken kampfunfähig schlagen. Für Garcia war die eindrucksvolle Verteidigung seines WBC-Silver-Titels der zweite Erstrundenknockout in Folge. Dagegen musste sich Fonseca erstmalig in einem Kampf geschlagen geben, bei dem kein WM-Titel auf dem Spiel stand.

Der von Eddy Reynoso trainierte Garcia startete den Kampf äußerst dominant und konzentriert. Gleich zu Beginn gelang es dem 21-Jährigen, seine schnelle Führhand zu etablieren. Gelegentliche Angriffe des deutlich kleineren Fonseca’s ließ er mit schnellen Rückschritten verpuffen. Nach rund einer Minute Kampfzeit verlor Fonseca, der für die Begegnung vom Superfeder- ins Leichtgewicht aufgestiegen war, nach einem linken Haken von Garcia erstmalig das Gleichgewicht.

Knapp 20 Sekunden später war es wiederum der linke Haken von Garcia, der das ungleiche Duell beendete. Als Fonseca versuchte, mit einer Führhand-Schlaghand-Kombination die Distanz zu überbrücken, wurde er von Garcia mit einem perfekt getimten linken Haken zum Kinn abgekontert. Nachdem der Kämpfer aus Nicaragua mit dem Hinterkopf auf dem Ringboden aufschlug, verzichtete Ringrichter Raul Caiz Sr. auf ein Anzählen und brach die Auseinandersetzung sofort ab.

Linares, Campbell, Davis oder Haney? Wie geht es weiter für Garcia?

Mit seinem spektakulären Auftritt sollte Garcia seinen Status als absolutes Ausnahmetalent noch einmal nachdrücklich gefestigt und sich für höhere Aufgaben empfohlen haben. Aller Voraussicht nach wird sich „Kingry“ als Nächstes mit Ex-Weltmeister Jorge Linares messen dürfen, welcher auf der gleichen Veranstaltung ebenfalls einen vorzeitigen Sieg einfahren konnte. „Ich habe gesagt, dass ich gegen ihn kämpfen werde, wenn er eine gute Leistung zeigt. Ich würde sagen, sie war okay. Also lasst uns den Kampf machen“, ließ Garcia im Ring verlauten. Zudem brachte er Luke Campbell, Gervonta Davis sowie Devin Haney als zukünftige Gegner in Spiel. Fraglich bleibt, ob Golden-Boy-Boss Oscar de la Hoya die ehrgeizigen Pläne seines Schützlings teilt und diese Kämpfe tatsächlich realisieren wird.

Der Kampf in voller Länge:

KO in der ersten Runde: Ryan Garcia glänzt gegen Francisco Fonseca
4.9 (98%) 20 vote[s]