Jorge Linares mit spektakulärem Knockout!

Foto: Tom Hogan/Golden Boy

Nach seiner schweren Niederlage im vergangenen Jahr, stand für Jorge Linares viel auf dem Spiel. Bei seiner Rückkehr ins Leichtgewicht konnte der Venezolaner unter Beweis stellen, dass mit ihm weiterhin zu rechnen ist. 

Schnörkellos und konsequent 

Vor über einem Jahr sah es düster aus für den mehrfachen Weltmeister Jorge Linares (46-5-0, 29 KOs). Nachdem er zuvor Superstar Vasily Lomackenko einen harten Kampf geliefert hatte, stieg er eine Gewichtsklasse nach oben. Dort traf er auf Pablo Cesar Cano, der Linares’ Ambitionen im Super-Leichtgewicht in der ersten Runde zunichte machte und diesen stoppte. Es schien, als sei der ehemalige Champion im Feder-, Super-Feder- und Leichtgewicht am Ende seiner Laufbahn angekommen. Zurück im Leichtgewicht, musste „El Nino de Oro“ gegen Carlos Morales (19-5-4, 8 KOs) liefern.

Doch dann ging es gleich wieder unglücklich los für Linares. Nach einem unabsichtlichen Kopfstoß öffnete sich bei ihm bereits im ersten Durchgang ein Cut. Für den 34-Jährigen allerdings kein unbekanntes Terrain, so musste er doch schon viele Wunden in seiner mittlerweile 17 Jahre andauernden Laufbahn erleiden. Nach ausgeglichenem Beginn und guten Aktionen auf beiden Seiten, gewann Linares Stück für Stück die Oberhand. Hinter einem schnellen, knüppelharten Jab drückte er Morales in den Rückwärtsgang. 

Der in Mexiko geborenen US-Amerikaner versuchte alles, doch auf die boxerische Finesse seines Gegenübers hatte er schon alsbald keine Antwort mehr. Am Ende der dritten Runde erwischte ihn dieser mit einer kurzen Rechten, die ihn erstmals im Kampf auf den Boden bugsierte. Der Ringgong kam zur rechte Zeit. Linares hatte nun seine Distanz gefunden und nahm das Heft komplett in die Hand. In der vierten Runde platzierte er seine Führhand strategisch am Körper von Morales, nur um dann mit der pfeilschnellen Schlaghand zum Kopf abzuschließen. Morales flog fast aus dem Ring und wurde zum ersten Mal in seiner Karriere ausgezählt. 

Als Nächstes gegen Ryan Garcia?

Ein klares Statement also von Linares, dessen Darbietung an alte Glanzzeiten erinnerte. Überglücklich ob seiner Performance, machte er im anschließenden Interview klar, dass er nun sehr gerne gegen Jungstar Ryan Garcia in den Ring steigen würde. Dieser hatte bei der Veranstaltung im Honda Center von Anaheim ebenfalls einen Kampf bestritten. Unabhängig davon scheint der Venezolaner weiterhin in der Lage zu sein, sich mit den Besten seiner Gewichtsklasse zu messen. 

Highlights des Kampfes:

Jorge Linares mit spektakulärem Knockout!
3.7 (73.33%) 24 vote[s]