Katie Taylor und Kell Brook Teil des Rahmenprogramms von Whyte vs. Parker

taylor-brook-collageDas PPV-Event am 29. Juli in der Londoner 02 Arena nimmt mehr und mehr Gestalt an.

Erste Kämpfe bekanntgegeben

Das Duell im Schwergewicht zwischen dem Lokalmatadoren Dillian Whyte und Joseph Parker aus dem fernen Neuseeland ist an sich schon ein spektakuläres Ereignis, doch um den Aufpreis, den die britischen Boxfans für die Veranstaltung aufbringen müssen, zu rechtfertigen, braucht es auch ein entsprechend hochwertiges Rahmenprogramm mit mehreren guten Kämpfen. Die ersten Schritte hinsichtlich dessen wurden nun eingeleitet. So wird Weltmeisterin Katie Taylor ihre IBF- und WBA-Titel im Leichtgewicht aufs Spiel setzten und Kell Brook seinen zweiten Kampf in der neuen Gewichtsklasse bestreiten.

Taylor hatte sich erst Ende April ihren zweiten WM-Gürtel sichern können und wird diesen gegen die 37-jährige Amerikanerin Kimberly Connor verteidigen müssen. Pikanterweise hatte Connor im vergangenen Jahr gegen die letzte Gegnerin Taylors (die Argentinierin Victoria Noelia Bustos) geboxt und dabei verloren. Sie dürfte demnach wohl keine allzu große Hürde für die irische Olympiasiegerin darstellen. Brook auf der anderen Seite wird den eher unbekannten Kanadier Brandon Cook boxen, der aber nicht zu unterschätzten ist, immerhin knockte dieser Anfang 2017 das recht hoch gehandelte Talent Steven Butler aus. Für Ex-Weltmeister Brook die nächste Standortbestimmung im Super-Weltergewicht.

Außerdem wird der Olympia Bronzegewinner von Rio, Joshua Buatsi, den ersten ernsthafteren Test seiner Karriere zu bestreiten haben. Sein Gegner, Landsmann Ricky Summers, verlor in 16 Kämpfen erst einmal und das nur relativ knapp nach Punkten gegen den ehemaligen WM-Herausforderer und British Champion Frank Buglioni. Für Edeltechniker Buatsi wird dies zudem der erste 10-Runder seiner Karriere. Sollte er Summers bezwingen, streben Buatsi und sein Promoter Eddie Hearn ein baldiges Duell mit dem ebenfalls hochgelobten Anthony Yarde an. So ein Kampf würde wohl bestimmen, wer die Nr. 1 des Landes im Halbschwergewicht ist.

In den kommenden Tagen soll zudem noch ein WM-Kampf für die Undercard in London bekanntgegeben werden.

Katie Taylor und Kell Brook Teil des Rahmenprogramms von Whyte vs. Parker
Bewerten Sie diesen Beitrag