Josh Warrington bezwingt Carl Frampton in atemberaubendem Gefecht!

Im Kampf um die IBF-Krone im Federgewicht schenkten sich Titelverteidiger Josh Warrington und Herausforderer Carl Frampton nichts. Letztlich behielt der Mann aus Leeds die Oberhand und darf sich weiterhin Weltmeister nennen

Warrington mit Wahnsinnstempo 

Nach einem zuweilen lauwarmen Rahmenprogramm, dauerte es nicht allzu lange, bis das Publikum in der gut gefüllten Manchester Arena auf Betriebstemperatur kam. Der Hauptkampf des Abends, die WM im Federgewicht, hielt was sie versprach und kreierte zugleich einen neuen Elite-Boxer aus den Reihen Großbritanniens. Josh Warrington aus Leeds begeistere schon im Mai diesen Jahres, als er IBF-Champion Lee Selby entthronte. Am Samstagabend erreichte der 28-jährige das nächste Level.

Und es schien so, als wolle er dies mit einem Paukenschlag erklimmen. Kaum hatte der erste Ringgong ertönt und beide Boxer ihre Distanz gesucht, fand Warrington sein Heil im Angriff. Mit einem eingesprungenen linken Haken erwischte er Carl Frampton am Seil und ließ im Anschluss ein Trommelfeuer der Extraklasse los. Sichtlich überrascht und leicht benommen konnte sich Frampton so gerade eben noch auf seinen zwei Beinen halten. 

Im zweiten Durchgang eine ähnlich Szene und man bekam fast den Eindruck, als könne das hier früh enden. Natürlich war es Warrington nicht möglich, dieses Tempo Runde für Runde fortzuführen, doch allzu lange konnte Frampton die Ringmitte auch nicht halten, ehe Tausendsassa Warrington ihn schon wieder mit Hakenserien bearbeitete. „The Jackal“ fand nie so richtig in den Kampf, musste stets reagieren und auf einzelne Wirkungstreffer hoffen. Die blieben allerdings aus.

Zum Ende war es wieder Warrington, der das Heft an sich riss. Sichtlich schlapp konnte Frampton nur noch vereinzelt etwas entgegensetzen. Trotzdem kam es immer wieder zu spektakulären Schlagabtäuschen, die das Publikum in den Bann zogen. In der finalen Runde hatte Warrington seinen Herausforderer noch einmal sichtlich in Schwierigkeiten, wieder musste sich Frampton über die Zeit retten. Damit war die Sache klar und das Punktrichter-Trio werte einstimmig für den alten und neuen Weltmeister (116-113 und zwei Mal 116-112).

Wie geht es weiter für den Weltmeister?

Für Josh Warrington könnten als nächstes große Titelvereinigungen gegen die internationale Konkurrenz anstehen. Als mögliche Gegner wären hier Leo Santa Cruz (WBA Super Champion) oder Gary Russell Jr. (WBC-Welmeister) zu nennen. Ob es dafür dann in die USA gehen wird oder ob man auf der Insel bleibt, wird sich zeigen.

Josh Warrington bezwingt Carl Frampton in atemberaubendem Gefecht!
5 (100%) 25 votes