Joseph Parker vs. Hughie Fury am 6. Mai in Neuseeland

Parker und FuryDer neuseeländische Schwergewichtsweltmeister der WBO, Joseph Parker, wird seinen Titel am 6. Mai das erste mal verteidigen.

Joseph Parker trifft auf Hughie Fury

Parker, der den WBO-Titel erst im Dezember im Kampf gegen Andy Ruiz Jr gewann, wird diesen nun das erste mal am 6. Mai in seiner neuseeländischen Heimat Auckland verteidigen.

„Joseph liebt es, zuhause vor seinen Fans zu kämpfen, also wollten wir ihm diese Möglichkeit geben, gegen einen wirklich gefährlichen jungen Gegner wie Hughie Fury anzutreten.“, so Parkers Promoter David Higgins von Duco Events.

Beide Schwergewichtler sind in ihrer bisherigen Profikarriere bisher ungeschlagen – bei einem wird die Null also fallen. Der 25-jährige Parker gewann bisher alle seiner 22 Profikämpfe, davon stolze 18 vorzeitig. Tyson Furys Cousin Hughie Fury hingegen bringt es mit gerade einmal 22 Jahren auf 20 siegreiche Kämpfe mit 10 Knockouts.

Vereinigungskampf für den Sieger?

Sehr interessant an diesem Kampf ist auch die Tatsache, dass der Sieger in einem möglichen Vereinigungskampf gegen WBC-Titelträger Deontay Wilder oder den Sieger aus Joshua vs. Klitschko antreten könnte. Letzteres würde den sicherlich größten Zahltag bedeuten. Auf der Seite von Joseph Parker verkündete man, dass es dazu bereits Gespräche gab, jedoch wollte man erst gegen Hughie Fury boxen.

Fury spricht in einem jüngst veröffentlichten Promo-Video für den Parker-Fight davon, dass er eine „Schwergewichts-Dynastie“ zusammen mit Cousin und Klitschko-Bezwinger Tyson Fury aufbauen will. Letzterer verkündete erst kürzlich sein Comeback in den Ring für den 13. Mai, Gerüchten zufolge gegen Alexander Ustinov. „Ich werde diesen Titel gewinnen, danach kann Tyson zurückkommen und wir werden beide das Schwergewicht regieren!“, so Hughie Fury siegessicher.