Heute Anhörung bei der IBF wegen Golovkins Pflichtverteidigung gegen Derevyanchenko

WBA Superchamp, WBC, IBF und IBO Weltmeister möchte auch unbedingt noch den letzten Gürtel im Mittelgewicht um dann auch wirklich der Undispudet-Champion im Mittelgewicht zu sein und diesen letzten Gürtel hält eben der Engländer Billy Joe Saunders
WBA Superchamp, WBC, IBF und IBO Weltmeister Gennady „GGG“ Golovkin (38-0-1, 34 KO-Siege) möchte auch unbedingt noch den letzten Gürtel im Mittelgewicht um dann auch wirklich der Undisputed-Champion im Mittelgewicht zu sein und diesen letzten Gürtel hält der Engländer Billy Joe Saunders. Allerdings muss GGG in den nächsten Monaten seinen IBF-Titel gegen die Nr. 1 der IBF Sergyi Derevyanchenko (12-0-0, 10 KO-Siege) Pflicht verteidigen, sonst droht ihm der Verlust des IBF-Gürtels. Aber dann möchte Golovkin auch noch im September das Rematch gegen Canelo Alvarez austragen, bei dem es sicher mehr Geld zu verdienen gibt als bei einem Kampf gegen Derevyanchenko und Saunders zusammen. 

Wird die IBF Gennady Golovkin in den nächsten 3 Tagen seinen WM-Titel aberkennen?

Am heutigen Tag findet im Hauptquartier der International Boxing Federation (IBF) eine Anhörung von Golovkins Promoter Tom Loeffler statt, bei der es um die Pflicht-Titelverteidigung des IBF Mittelgewichts-Titels geht, den Mittelgewichts-Champion Gennady ‚GGG‘ Golovkin trägt und den dieser gegen seinen offiziellen Pflichtherausforderer Sergiy Derevyanchenko verteidigen muss. Das Team Golovkin möchte diesen Pflicht-Herausforderungstermin allerdings unbedingt vorübergehend umgehen. Die IBF hat Golovkin bereits schon mitgeteilt, dass er bis spätestens in der ersten Augustwoche seinen IBF Mittelgewichts-Titel gegen die Nr. 1 der IBF Derevyanchenko verteidigen muss, ansonsten wird ihm der IBF Titel aberkannt.

Sergiy Derevyanchenko ist der offizielle Pflicht-Herausforderer der IBF
Sergiy Derevyanchenko ist der offizielle Pflicht-Herausforderer der IBF

Es wird erwartet, dass die IBF in den nächsten drei Tagen entscheiden wird, ob sie GGG auch wirklich den IBF-Titel aberkennt. Deswegen ist Golovkin gerade regelrecht in einer Klemme. Er könnte zwar jetzt gegen den 32-jährigen Derevyanchenko antreten und seinen IBF-Titel fristgerecht verteidigen, aber dann müsste er den für September dieses Jahres geplanten Rückkampf gegen Canelo Alvarez ausfallen lassen oder aber eben nicht gegen Derevyanchenko kämpfen und dadurch seinen IBF-Titel verlieren. Allerdings würde sich die IBF letztlich selbst in den Fuß schießen, wenn sie Golovkin den Titel am grünen Tisch aberkennt, weil sie mit einem weniger populären Champion, der dann zwischen Derevyanchenko vs Demetrius Andrade ausgeboxt werden würde, sicherlich viel weniger Geld verdient als sie bei einem Kampf Golovkin vs Canelo 2 verdienen würde.

Es ist auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt schwer für die Entscheidungsträger bei der IBF vorauszusehen, dass – wenn sie Golovkin den Titel aberkennen und dann Derevyanchenko vs Andrade um den vakanten Titel boxen würden – ob dann der Sieger aus Golovkin vs Canelo 2 überhaupt daran interessiert sein wird, wieder gegen den neuen IBF Mittelgewichts-Champion zu kämpfen; denn nur dann gibt es für die IBF das große Geld. Wenn Canelo oder GGG den neuen IBF-Champion ignorieren, wird die IBF für lange Zeit einen weniger populären Mittelgewichts-Weltmeister haben, mit dem sie weitaus weniger Geld verdienen würde als sie dies mit einem IBF-Weltmeister Gennady Golovkin oder Canelo Alvarez verdienen würde.

Gennady Golovkin und sein deutschstämmiger Promoter Tom Löffler
Gennady Golovkins  Promoter Tom Loeffler hat heute einen Anhörungs-Termin bei der IBF

Golovkin will aber gerne seinen IBF-Titel behalten und diesen am 15. September in einem Rückkampf gegen seinen WBC-Pflichtverteidiger Saul Canelo Alvarez verteidigen, weil er eben auch schon immer offen gesagt hat, dass er alle 5 WM-Titel der großen Weltverbände vereinigen möchte. Vermutlich wird Golovkin im September gegen Canelo gewinnen, danach würde er aber danach sicher versuchen auch noch den WBO-Titel im Mittelgewicht zu gewinnen um eben alle WM Titel der 5 großen Weltverbände zu vereinigen und deshalb einen Kampf gegen WBO Champion Billy Joe Saunders im Dezember dieses Jahres anstreben. Deshalb würde aber wahrscheinlich Golovkins Promoter Top Loeffler, nach dem Canelo Kampf, im September oder Oktober, sicher schon wieder (wie auch heute) im IBF-Hauptquartier vorsprechen, um dort eine weitere Aufschiebung der Pflichtherausforderung für den Kampf gegen Derevyanchenko zu erreichen, weil eben Golovkin gerne im Dezember gegen Saunders boxen möchte.

Loeffler und Golovkin möchten auf jeden fall im September das finanziell lukrative Rematch gegen Canelo Alvarez machen
Loeffler und Golovkin möchten auf jeden Fall im September das finanziell lukrative Rematch gegen Canelo Alvarez machen

Der Kampf gegen Derevyanchenko könnte dann wahrscheinlich erst im April oder Mai 2019 stattfinden, wobei aber auch dann noch die Möglichkeit besteht, dass es im Mai 2019 zu einen dritten Kampf zwischen GGG vs Canelo kommt. In diesem Fall müsste Derevyanchenko dann bis zum Spätsommer nächsten Jahres warten, bevor er dann endlich den Kampf gegen Golovkin bekommt. Deshalb ist zu erwarten, dass die IBF Golovkin wahrscheinlich keine Ausnahme-Genehmigung geben wird, um den Pflickampf gegen Derevyanchenko auf unbestimmte Zeit zu umgehen. Wenn sie Golovkin den IBF-Titel nicht sofort jetzt schon aberkennt, dann werden sie es aber wahrscheinlich spätestens am Ende dieses Jahres tun, wenn GGGs Promoter Loeffler wieder im IBF-Hauptquartier erscheint und versucht, eine weitere Ausnahmegenehmigung zu bekommen, damit sie den Derevyanchenko-Kampf noch ein wenig länger aufschieben können und vorher noch den weitaus attraktiveren und finanziell lukrativeren Kampf gegen Saunders oder aber einen dritten Kampf gegen Canelo machen können.

Billie Joe Saunders hält den den WBO Gürtel und diesen möchte Golovkin sich auch unbedingt noch umschnallen
Billie Joe Saunders hält den den WBO Gürtel und diesen möchte Golovkin sich auch unbedingt noch umschnallen

Der inzwischen 36jährige Golovkin, könnte allerdings schon jetzt im Juli gegen Derevyanchenko antreten und dann am 15. September trotzdem gegen Canelo kämpfen. Das einzige Problem für einen Kampf zwischen GGG vs Derevyanchenko noch in diesem Sommer ist, dass das Team Derevyanchenko wohl die Verhandlungen so lange hinausschiebt, bis Golovkin gezwungen ist den Kampf abzusagen, weil dann das anstehende Rematch gegen Canelo ihm viel wichtiger ist  als die Pflicht-Verteidigung gegen Derevyanchenko. Es funktioniert für Golovkin, nur wenn Derevyanchenko bereit ist bis Juli gegen ihn anzutreten. Wenn der Kampf erst im August oder September stattfinden soll, dann wird Golovkin wohl von sich aus auf den IBF-Gürtel verzichten, weil es in einem Kampf gegen Derevyanchenko im Vergleich zu einem Kampf gegen Canelo nur Kleingeld gibt. Der einzige Grund, warum Golovkin überhaupt seinen IBF-Titel behalten möchte, ist der, weil er alle 5 Mittelgewichts-Titel vereinigen möchte.

Heute Anhörung bei der IBF wegen Golovkins Pflichtverteidigung gegen Derevyanchenko
5 (100%) 23 votes