Daniel Dubois schwört Joe Joyce in „verheerendem Stil“ auszuschalten

(Fotos von Reuters)

Bei der ersten Pressekonferenz gingen Beide schon aufeinander los

Der große und mit Spannung erwartete Showdown im Schwergewicht zwischen dem ungeschlagenen britischen KO-Matador „Dynamite“ Daniel Dubois und dem olympischen Silbermedaillengewinner „Juggernaut“ Joe Joyce ist endlich eröffnet.

Daniel Dubois

Die Beiden werden sich am Samstag, den 11. April in der Londoner O2 Arena gegenüberstehen. Bei der gestern in London statt gefundenen ersten Pressekonferenz gingen die Beiden, die beide beim englischen Promoter Frank Warren unter Vertrag stehenden, schon einmal verbal aufeinander los.

Dubois sagte, dass er glaubt, dass Joyce das Vertrauen gewonnen hat gegen ihn anzutreten, weil er ihn, noch vor Joyce ‚Auftritt bei den Olympischen Spielen 2016, als Dubois noch ein Teenager war, als Amateur einmal besiegt hat.

„Ich bin jetzt ein anderes Tier. Du wirst in dieser Nacht ein alter Mann werden “, sagte Dubois auf der ersten Pressekonferenz, mit der dieser Kampf für den 11. April in der O2-Arena in London angekündigt wurde.

„Wenn ich dich ansehe, sehe ich ein massives Ziel und ich werde Dich ausknocken. Dies ist meine Ära des Boxens und ich werde nach diesem Kampf das Schwergewicht dominieren. Alle seine Fans werden meine Fans werden.“

„Du wirst von mir zerstört werden. Dies ist ein neues Kapitel, dies ist der nächste Schritt in meiner Karriere.“

Nach einem morgendlichen Auftritt in den ITV Studios am Ufer der Themse ging es zu einer Pressekonferenz in die Studios von TalkSport und anschließend zum BT-TV Tower in der Londoner Innenstadt zum Foto-Shooting.

Nach so viel Zeit in der Gesellschaft des anderen, gingen sie auf der Pressekonferenz dann schnell aufeinander los und als sich die beiden für Fotos in Position stellten, stieß Dubois Joyce wütend von sich, als sein Rivale ihm zu nahe kam.

Dubois verbrachte einen Großteil der Pressekonferenz damit, mit Joyces Manager Sam Jones zu streiten, geriet jedoch sogar in einen Konflikt mit seiner Mutter Marble, nachdem diese sich sich entschlossen hatte, Fragen aus der Menge heraus an ihn zu stellen stellen.

Joe Joyce war für den Kampf verfügbar geworden, als sein vakanter europäischer Titelkampf im Schwergewicht, der letzten Monat in Hannover stattfinden sollte, durch eine Armverletzung von Marco Huck, platzte.

Joyce hat seit dem Sieg über Bryant Jennings im vergangenen Juli nicht mehr geboxt und es war davon die Rede gewesen, dass er erst einen Aufwärmkampf bestreiten würde, bevor er gegen Dubois antreten wird. Aber die O2-Arena ist bereist für den 11. April gebucht, da wird für einen Auwärmkampf keine Zeit mehr bleiben.

„Sie sind zwei Top-Schwergewichte, die sich bereit erklärt haben, zu Beginn ihrer Karriere zu kämpfen. Wie oft passiert das?“, sagte Frank Warren, der Promoter der Beiden. „Mit dem großen, starken Schwergewicht kann alles passieren. Wir alle haben unsere Meinung. Was auf dem Spiel steht, ist, dass der Gewinner dieses Fights, ein obligatorischer Weltmeistertitel-Herausforderer werden wird.

„Joshua muss sich um zwei Aufgaben kümmern, während der Verlierer von Fury vs Wilder das Recht hat, einen Rückkampf anzurufen. Wenn sich dieser Staub gelegt hat, ist der Gewinner dieses Kampfes der Pflichtherausforderer.“

Joyce war mit Dubois Behauptung einverstanden, dass dieser Kampf in London stattfinden muss.

„Es ist ein massiver Kampf und ich kann es kaum erwarten, ihn auszuschalten“, sagte Joe Joyce. „Meine Erfahrung ist der große Unterschied und mein großer Vorteil. Gegen wen hat er denn bisher gekämpft? Nur gegen Nobodys!“

„Wenn ich ihn bewerten soll, ist er vielleicht schon auf dem Weg nach oben, aber er ist noch lange nicht bereit für mich.“

Joyce verbrachte einen Großteil der Pressekonferenz damit, die Qualität von Dubois bisherigen Gegnern herab zu stufen.

„Nathan Gorman ist Dein einziger glaubwürdiger Sieg“, sagte Joyce. „Du bist nicht im Amateurkader von England geblieben und deshalb Profi geworden, weil Du Frazer Clarke nicht schlagen konntest. Ich dagegen habe Frazer Clarke als Amateur gleich vier Mal besiegt. Du bist sicher ein guter Fighter und Du hast ein großes Potenzial, aber das wird sich alles nach diesem Kampf auflösen.“

„Du kannst Frank die Schuld dafür geben, es ist alles Franks Schuld.“ (Hinweis der Redaktion: Gemeint ist Frank Warren, der der Promoter beider Boxer ist)

Daniel Dubois schwört Joe Joyce in „verheerendem Stil“ auszuschalten
4.9 (97.14%) 7 vote[s]